Sonja Kastilan

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sonja Kastilan (* 26. Mai 1970 in Offenburg) ist eine deutsche Wissenschaftsjournalistin im Bereich der Lebenswissenschaften.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Abitur im Jahr 1989 studierte die Tochter eines baden-württembergischen Lokalredakteurs Biologie mit dem Schwerpunkt Molekularbiologie an der Universität Tübingen. Ihre Diplomarbeit schrieb sie am Max-Planck-Institut für Biologie in Tübingen.

Sonja Kastilan zog 1996 nach Berlin, wo sie als freie Autorin unter anderem für das Bundesforschungsministerium, die Fachzeitschrift Laborjournal, die Verbraucherzeitschrift Guter Rat und die Tageszeitung Die Welt arbeitete, deren Redaktion sie von 2000 bis 2006 fest angehörte.

Im November 2006 wechselte sie zum Schweizer Nachrichtenmagazin Facts. Nach der Einstellung des Magazins im Juni 2007 wurde sie im Oktober des gleichen Jahres Redakteurin im Wissenschaftsressort der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Kastilan schreibt über wissenschaftliche Themen, hauptsächlich aus dem Bereich der Lebenswissenschaften, und hinterfragt die Rezeption dieser Themen in den Medien.

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.