Siegbert Holderried

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Siegbert Holderried (* 13. Dezember1941 in Esslingen) ist ein deutscher Druckingenieur und ehemaliger stellvertretender Geschäftsführer der Forschungsgesellschaft Druckmaschinen.

Leben[Bearbeiten]

Holderried erlernte von 1956 bis 1959 den Beruf als Buchdrucker bei der Esslinger Zeitung. Von 1966 bis 1999 absolvierte er ein Studium an der Fachhochschule für Druck/Hochschule der Medien, Stuttgart. Von 1973 bis 2012 war er Geschäftsführer im VDMA und der Forschungsgesellschaft Druckmaschinen e.V. sowie der Printpromotion, Gesellschaft zur Förderung der Druck-und Papierverarbeitungsindustrie in Entwicklungsländer m.b.H. Von 1974 bis 2006 war er gleichzeitig Schriftführer des Verein Deutscher Druckingenieure e.V., Frankfurt Ferner war er von 1995 bis 2006 Sekretär des CEN TC 198 Druck- und Papiermaschinen. Im Jahr 2006 wurde er zum Ehrenmitglied des Verein Deutscher Druckingenieure e.V. ernannt und im selben Jahr wurde ihm der Ehrendoktor der Staatlichen Universität Moskau verliehen.[1]

2008 schied er aus dem aktiven Berufsleben aus und engagierte sich seitdem ehrenamtlich für die Druckindustrie, beispielsweise als Herausgeber des Jahrbuch der Druckingenieure 2009,2010,2011,2012 [2][3] ISSN-Print 2194-9409, ISSN-Internet 2194-9425

2012 erfolgte die Verleihung der Friedrich-Koenig-Medaille dafür, dass er als stellvertretender Geschäftsführer der Forschungsgesellschaft Druckmaschinen „die Gesamtbelange der deutschen Druckmaschinenindustrie in hervorragender Weise gefördert“ und „mit großem persönlichen Einsatz der industriellen Gemeinschaftsforschung entscheidende Impulse gegeben“ hat.[4] http://file1.npage.de/009084/52/bilder/medaille.jpg

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.