Shotgun Express (Band)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shotgun Express ist eine deutsche Rock-Gruppe aus Stuttgart. Sie spielen Hardrock der 1970er und 1980er Jahre, kombiniert mit Punk-Einflüssen.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet 2009 aus den Trümmern diverser Stuttgarter Bands, machten sich Shotgun Express schnell einen Namen in der Szene. Konzerte mit Bands wie Rhino Bucket, Psychopunch, V8 Wankers, Vain, Tokyo Blade, Ohrenfeindt oder Kissin’ Dynamite konnten ebenso schnell an Land gezogen werden, wie Festivalauftritte beim Shout It Loud in Mühlheim (u. a. Cinderella, Bonfire) oder zweimalige Auftritte beim Heat Festival in Ludwigsburg (2009, u. a. China, Crazy Lixx) oder in Reichenbach 2010 (u. a. Wig Wam, H.E.a.T, Ohrenfeindt, Axxis).

2011 folgten eine Deutschlandtour mit den englischen Bluesrockern The Quireboys und eine kleine eigene Tour durch Belgien sowie diverse Einzelshows, mit insgesamt über 60 Shows in zwei Jahren, ohne auch nur ein Demo zu haben. 2012 liegt das selbst produzierte Debütalbum Gypsy Blues vor, das von Produzent Pelle Saether (u. a. Psychopunch, Grand Design) in dem renommierten Studio Underground in Schweden gemischt und gemastert wurde. Als Gastmusiker konnte man den Pianisten Keith Weir (The Quireboys), den Keyboarder Markus Bohr (Saidian) und den Sänger Marcus Jürgens (Pump; Backingvocals) gewinnen. Außerdem wurde im Mai 2012 das erste Musikvideo From the Gutter veröffentlicht.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2012: Gypsy Blues (DA Music)

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.