Sebastian Sauer

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sebastian Sauer (* 16. November 1987 in Lahnstein) ist ein deutscher Tischtennisspieler.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Im Januar 2009 belegte er Platz 270 der deutschen Rangliste, wobei er bevorzugt mit Langnoppen-Belag spielte.

Beim TVB Nassau und TV Leiselheim in der Oberliga und Regionalliga im Einzel blieb er über 1,5 Jahre (2005–2007) ungeschlagen. Der TV Leiselheim erreichte in jener Saison als erstes rheinhessisches Team den Aufstieg in die 2. TT-Bundesliga. Hier gelang Sebastian Sauer mit einem Sieg gegen den vielfachen norwegischen Meister Geir Andre Erlandsen sein bisher größter Erfolg. In der jüngeren Vergangenheit plagten Sauer anhaltende Verletzungssorgen. Zudem wurden glatte Langnoppen verboten, mit welchen er auf der Rückhand agierte. Daher blieben ähnliche Erfolge in der laufenden Saison aus.

Aktuell ist Sauer Student in Koblenz und betreibt eine mobile Tischtennisschule sowie ein Tischtennisfachgeschäft.

Bisherige Vereine[Bearbeiten]

  • 1998–2002: ESV Engers/Heimbach-Weis, Jugendverein
  • 2002–2004: TTC Torney, Verbandsliga
  • 2004–2006: TVB Nassau, Oberliga
  • 2006–2008: TV Leiselheim, Regionalliga/2. Bundesliga
  • 2008–: TTC Altena, 2. Bundesliga
  • SV Windhagen[1]

Erfolge[Bearbeiten]

  • 2006: Deutsche Meisterschaft, letzte 32
  • 2006: 25. Platz beim DTTB Top48
  • 2006: Rheinlandmeister Doppel
  • 2007: Viertelfinale Südwestdeutsche Meisterschaften, Einzel und Doppel
  • 2007: Rheinhessenmeister Einzel
  • 2008: Rheinhessenmeister Doppel

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SV Windhagen ist auf europäischen Höhenflug. 16. Januar 2015, abgerufen am 8. Mai 2018.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.