Schwarz Elektromotoren

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwarz Elektromotoren
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1999[1]
Sitz Rehau
Leitung Markus Schwarz (Geschäftsführer)
Mitarbeiter 50[1]
Umsatz > 10 < 50 Mio. Euro[1]
Branche Elektrotechnik, Elektromotoren
Website www.schwarz-elektromotoren.de
Stand: Juni 2014 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2014

Die Schwarz Elektromotoren GmbH ist ein unternehmergeführtes mittelständisches Unternehmen, das Elektromotoren herstellt, und hat seinen Sitz in der oberfränkischen Stadt Rehau. Das Unternehmen produziert Elektromotoren für die Rotorverstellung in Windrädern, Förderfahrzeuge, Flurförderzeuge, Elektroautos, Schiffe und Boote. Ungefähr 70 Prozent davon werden exportiert nach Indien, Brasilien, Dänemark, Spanien und China.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1999 als Reparaturwerkstatt und Fachhandel für Elektromotoren in Köditz bei Hof (Saale), Oberfranken, von Markus Schwarz gegründet, der das Unternehmen seitdem leitet. 2011 wurde der Firmensitz ins Gewerbegebiet Frauenberg II in Rehau verlegt.[2] Dort wurde ein Firmengebäude mit drei Hallen mit jeweils 1.300 Quadratmetern für Lager, Montage- und Fertigung und ein Verwaltungstrakt gebaut.[3] Die Mitarbeiterzahl lag 2011 bei 50. Die Entscheidung für den Standort Rehau war eine Entscheidung für die Industrieregion Hochfranken und gegen die Prognosen des in Politik und Öffentlichkeit heftig diskutierten Gutachtens des Zukunftsrats der bayerischen Staatsregierung vom Januar 2011 getroffen, das unter anderem dem ländlichen Raum rund um Hof keine besonderen Zukunftschancen einräumte.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

50.25497112.025093Koordinaten: 50° 15′ 17,9″ N, 12° 1′ 30,3″ O