Sabine Pröbstl

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sabine Aurélia Pröbstl (* 15. August 1988 in Wien; † 3. November 2018) war eine österreichische Unternehmerin, Managerin und Buchautorin mit Wurzeln in England und der Schweiz.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Sabine Pröbstl wuchs in Österreich auf und lebte später in Deutschland. Sie hielt einen Masters Degree in International Management und wurde mit dem A1 Project Excellence Award 2014 ausgezeichnet.

Künstlerkarriere[Bearbeiten]

Pröbstl wurde im Jahr 2003 in Wien auf der Straße von der damaligen Zeitschrift U-Bahn Express (heute (österreichische Zeitung)) entdeckt, der Beginn ihrer Karriere mit der Agentur. Der Sprung ins professionelle Model Business gelang ihr jedoch erst im Jahr 2007, in Zusammenarbeit mit Fotograf Manfred Baumann. Sie nahm an den Misswahlen der Miss Austria (Miss Rapid & Miss Vienna) teil. 2007 moderierte sie für den Österreichischen Sender Puls TV die Miss Rapid Wahl und gilt fortan als ein Werbegesicht des SK Rapid Wien. Der Österreichische Starfotograf Manfred Baumann wurde auf sie aufmerksam und förderte sie bis zur Miss Vienna Wahl. Ihre erste Fotoveröffentlichungen fand sich 2008 im Styles Magazine, deren Herausgeber Herbert Umlauft ist und für das Trachtenlabel Bloom- Salzburger Trachten. Sie arbeitete mit dem Look Models Boss Wolfgang Schwarz und dem Stellamodelmanagement zusammen. Später warb sie für das italienische Schuhlabel D’Ambrosio, den Dentalisten Orangedental, der Jungdesignerin JK Look- Bratislava und VanHolsten Media, mit Werbeaufträgen in Mailand, Bratislava, Berlin, New York, der Schweiz und Paris. 2011 wurde sie mit einer Größe von 1,70 cm für die Berliner Fashion Week gebucht.

Seit frühem Kindesalter begeistert Sabine sich fürs Klassische Ballett. Durch ihre Eltern erhielt sie eine klassische Ballettausbildung an der Ballettschule der Wiener Staatsoper. 2008 wechselt die junge Tänzerin in das Ballettensemble St.Pölten unter der Leitung von Michael Fichtenbaum. Es folgen Gastspiele an der Mailänder Scala, dem Nationaltheater Braitslava und dem Fernsehballett in Berlin. Sie unternahm Welttourneen, erhielt Gastspiele in Japan, New York, Ukraine und Russland.

Managementkarriere[Bearbeiten]

Pröbstl beendete ihre künstlerische Laufbahn zugunsten eines Managerposten im CCO Strategieoffice der A1 Telekom Austria. 2013 übernahm sie die Verantwortung für das Ethno & Onlinebrandmanagement der deutschen E-Plus Gruppe und gründete Anfang 2014 ihr eigenes Unternehmen Pröbstl Fragrances.

Erste Veröffentlichungen waren Global Innovation- Buzzword or Growth Strategy? und Business Analysis- Hugo Boss. Sie hielt Vorträge zu den Themen Ethische Führung, Innovation und Strategie und leitet strategische Projekte.

Durch ihre beruflichen Leistungen und ihr ehrenamtliches Engagement wurde ihr eine Joint Ownership der Britischen Grafschaft Suffolk zuteil. Das British House of Lordship verlieh ihr die Ehrentitel Duchess Sabine of Tattingstone, Lady of The Manor welche Sie rechtmäßig führt.

Sabine Pröbstl starb am 3. November 2018 durch Krebs.[1]

Publikationen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liane Kirchenstein: Victress of the Year Sabine Aurélia Pröbstl an Krebs verstorben. In: web-channel-tv.info. 6. November 2018, abgerufen am 19. Dezember 2018.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.