Saarbrücken Messebahnhof

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Saarbrücken Messebahnhof war der erste Halt an der zweigleisigen, elektrifizierten Strecke der Rosseltalbahn nach dem Saarbrücker Hauptbahnhof unmittelbar hinter dem Schanzenbergtunnel bei Kilometer 3,9. Die Station, betrieblich ein Haltepunkt, diente als Messebahnhof von Saarbrücken. Seit 2009 ist sie außer Betrieb.

Saarbrücken Messebahnhof
Saarbrücken Messebahnhof
Saarbrücken Messebahnhof
Daten
Betriebsstellenart Haltepunkt
Bahnsteiggleise 2
Abkürzung SSM
Auflassung 2009
Lage
Stadt/Gemeinde Saarbrücken
Land Saarland
Staat Deutschland
Koordinaten 49° 13′ 52″ N, 6° 57′ 12″ O49.2311111111116.9533333333333Koordinaten: 49° 13′ 52″ N, 6° 57′ 12″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe im Saarland

Geschichte[Bearbeiten]

Der Haltepunkt ging 1953 in Betrieb, wurde jedoch seit 1965 nicht für den Linienverkehr der Züge auf der Rosseltalbahn genutzt, im Sonderverkehr zu Messen aber weiterhin bedient.

Ursprünglich plante die Deutsche Bahn, den Streckenabschnitt zum Messebahnhof schon vor 1997 zurückzubauen. Ab 1998 nutzte die Saarbahn-Linie S2, die nur während der Messezeit verkehrte, den Haltepunkt. Zur Messe 2006 und in den Folgejahren wurde diese Linie nicht betrieben. Dies lag daran, dass das Wendegleis am Römerkastell zurückgebaut und durch ein Abstellgleis ersetzt wurde. Nach dem Beenden der Bauarbeiten am Römerkastell konnte die S2 das letzte Mal anlässlich der 60. Saarmesse 2009 zum Messebahnhof fahren. Im Pendelverkehr wurde zuletzt nur noch das südliche Gleis direkt am Zugang zum Messegelände genutzt. Seit 2009 wurde der Haltepunkt nicht mehr genutzt. Die Messe-Buslinie 11E ersetzt seitdem die S2. Es bestehen Überlegungen, dass eine neue Saarbahnlinie Richtung Völklingen am Messebahnhof halten könnte.

Die Station besitzt keine Hochbauten mit Ausnahme eines Wartehäuschens.

Siehe auch[Bearbeiten]