S-HOT

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Shot3.jpg
S-HOT (Studio)

S-HOT (bürgerlicher Name: Esat Akpinar; *24. Mai 1991 in Basel) ist ein Schweizer Rapper türkischer Abstammung. Er steht bei dem Label PW Records Basel unter Vertrag. Seine Musikart ist auf hartem Street-Rap zu zuordnen.

Leben[Bearbeiten]

S-HOT wurde in Basel geboren. Als kleiner Junge fing er an mit Kampfsport. Er hörte in seiner Kindheit und Jugend sehr gerne Rap. Sein Vorbild war Bushido. S-HOT ist seit 2015 verheiratet.

Karriere[Bearbeiten]

Im Jahre 2012 fing S-HOT an zu rappen. Er veröffentlichte Musikvideos auf seinem damaligen YouTube-Kanal bbnmuzik, die er mit seinen Freunden produzierte. 2015 nahm in das Label PW Records Basel unter Vertrag, und veröffentlichte sein erstes Album Rumble in the Jungle und erschien am 30. Oktober 2015. Dazu kamen zwei Videos auf YouTube. Das erste Video war RITJ, das Video erreichte in drei Tagen die 10.000 Aufrufe, was damals sein Rekord war in seiner Karriere. Das zweite Video war Hektik. Rumble in the Jungle war beim iGroove Charts auf Platz 1. Sein zweites Album Auf Jetzt folgte paar Monate später am 24. März 2016. Am 24. Februar 2017 kam sein drittes Album Back to the Roots. S-HOT sagte dass auf dem Album harte Texte enthalten sind, und das er auf dem alten Streetrapper-Modus wieder sein will.

Persönliches[Bearbeiten]

S-HOT (Friseurladen)

S-HOT ist im Alltag als Friseur tätig. Er betreibt sein eigenes Friseurladen in Basel-Kleinhüningen. Er hatte im März 2016 ein Konflikt mit dem Rapper Mimiks aus Luzern. S-HOT behauptete, dass er zu viel auf einen Beast-Mode machte, und alles was er in seinen Lieder sagt, frei erfunden ist und S-HOT das selber erlebt. Mimiks konnte diesen Konflikt mit S-HOT lösen, er bestätigte das selbst was S-HOT behauptete.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.