Rudolf Remigius Kleinschnitz

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rudolf Remigius Kleinschnitz (* 1. Oktober 1967 in Wien) ist ein österreichischer Schauspieler und Stuntman.

Leben[Bearbeiten]

Rudolf Remigius Kleinschnitz, war schon als Kind sehr sportlich, vor allem Judo und Schwimmen machte ihm sehr viel Spaß. Er war lange Jahre Mitglied bei den Roten Falken und mit diesen auf diversen Feldlagern und auch im sozialen Bereich aktiv mit Spendensammeln für die Kirche oder sonstige Hilfsorganisationen beschäftigt. Obwohl er nicht immer ein Musterschüler war, hatte er viel Spaß an der Schule, vor allem das lernen und öffentliche vortragen von Texten war eine große Leidenschaft von ihm. Dafür erhielt er auch mehrere schulinterne Auszeichnungen. Dadurch wurde auch schon, sein zukünftiger Berufswunsch immer klarer er wollte im Künstlerischen Bereich tätig sein.

Ausbildung[Bearbeiten]

Beruflich[Bearbeiten]

  • 1983 bis 1986, Hotel Regina, Ausbildung zum Kellner (auf Wunsch seiner Eltern).

Künstlerisch[Bearbeiten]

  • 1992 bis 1995, Stuntclub Austria, Ausbildung zum Stuntman.
  • 1998 bis 2001, Prayner Konservatorium für darstellende Kunst (Wien), Ausbildung zum Schauspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Bühne[Bearbeiten]

  • 1992 bis 1995

Mehrere Auftritte bei Winnetou Festspielen in Staz, als Carcrashdriver, Lebende Fakel usw...

Fernsehen[Bearbeiten]

  • 1994, "Ich gelobe!", Soldat (kleine Nebenrolle)
  • 1994, "Geschäfte", Kripobeamter (kleine Nebenrolle)

Theater[Bearbeiten]

  • 1999, Tennessee Williams, "Die Glasmenagerie", Tom Wingfield
  • 2000, William Shakespear, "Was Ihr wollt", Malvolio
  • 2000, George Büchner, "Dantons Tod", St. Just
  • 2003, Rene Tahler, "Alles Wahnsinn", Zwei Personenprogramm

Werbung[Bearbeiten]

  • 2009, "Ticket Online", Werbung in der Zeitschrift "Der Falter"

Musik[Bearbeiten]

  • 2012, Pete Stratham - Strong!, Musicvideo
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.