Rosa Opossum

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rosa Opossum auf dem CSD Darmstadt (2015)

Rosa Opossum (* 3. Februar ? in Darmstadt) ist eine Drag Queen, Travestiekünstlerin, Schauspielerin, Bloggerin und LGBT-Aktivistin. Sie bezeichnet sich selbst als Tunte.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang[Bearbeiten]

Rosa Opossum begann ihre Karriere mit kleineren Auftritten auf Stadtfesten und Veranstaltungen der lesbisch-schwulen Szene. Seit 2009 moderiert sie den jährlichen Gesangswettbewerb "KaraOstern" im Darmstädter Schlosskeller, woraus sich eine monatlich stattfindende queere Party mit ihr als Gastgeberin entwickelt hat.

Die Queer-Aktivistin tritt regelmäßig als Rednerin wie etwa beim Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie und dem Christopher Street Day[1] oder als Moderatorin der Darmstädter AIDS-Gala in Erscheinung. Ebenso veröffentlicht sie in ihrem Blog regelmäßig zu politischen Themen aus dem Bereich Homosexuellenbewegung und sexuelle Selbstbestimmung. Besondere Aufmerksamkeit erhielten der Bericht zu ihrer Involviertheit in den Skandal um das katholisch-traditionalistische Webportal kreuz.net[2] sowie die Sammlung homosexueller Bundestagsabgeordneter[3][4].

Darüber hinaus erlangte sie Bekanntheit durch ihre Mitwirkung in Off-Theater-Produktionen, TV-Reportagen.[5]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2011: Nikola'Usi
  • 2012: Dead Dad
  • 2012: From Dusk Till Darm
  • 2013: Life of a Drag

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.