Rolf Pingel

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rolf Pingel (* 1. Oktober 1913 in Kiel; † 4. April 2000 in Lollar) war ein Jagdflieger des Zweiten Weltkrieges, der in 550 Feindflügen 28 Siege errang.

Nach seiner militärischen Grundausbildung diente Pingel als Leutnant in der Legión Cóndor und erzielte auf circa 200 Feindflügen sechs Abschüsse, wofür er mit dem Spanienkreuz in Gold mit Schwertern ausgezeichnet wurde.

Für seine bisherigen 15 Luftsiege wurde ihm 1940 das Ritterkreuz verliehen.

Nach weiteren Abschüssen und Beförderungen nach seiner Rückkehr nach Deutschland wurde Pingel bei der Verfolgung einer Stirling über dem Ärmelkanal angeschossen und zu einer Notlandung nahe Dover gezwungen. Daraufhin geriet er in Gefangenschaft, während der er zum Major befördert wurde.

Inhaltsverzeichnis

Quellen[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

<fb:like></fb:like>

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.