Rockass

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rockass (amerikanischer Slang-Ausdruck für „ausgezeichnet“, „super“) sind eine im März 2002 in Berlin, Deutschland, gegründete Punk-’n’-Roll-Band, zu deren Einflüssen Nashville Pussy, Turbonegro, New Bomb Turks, The Stooges, Zeke und Motörhead gehören. Die erste dauerhafte Formation aus Youtah, Han Solo (damals Gitarre), Sexadviser (Drums), Firecat (Bass) und Bob Supervisor gab von Anfang 2002 bis Anfang 2004 zahlreiche Konzerte in kleinen Clubs. Nach dem Ausstieg von Firecat wechselte Han Solo von der Gitarre an den Bass. Die Band gab bis Ende 2005 Konzerte in ganz Deutschland. Im Februar 2006 gab Rockass das letzte Konzert mit dem Sexadvisor an den Drums, der durch Skinny Drum (der seit Herbst 2011 übrigens als Drummer auf Tour ist bei Die Skeptiker) ersetzt wurde.

Zu den etwas bekannteren unter den vielen Kollaborateuren der Band gehören Peter Pan Speedrock, Good Witch of the South, Voltron, The Torpedosuckers und BugGIRL.

Line-Up[Bearbeiten]

  • Bob Supervisor (Gesang)
  • Youtah Rockass (Gitarre)
  • Han Solo (Bass)
  • Skinny Drum (Schlagzeug)

Diskografie[Bearbeiten]

  • Rockass (Demo) - 2002
  • 2002 (Demo) - 2002
  • Rockass Total - 2003
  • Live im Intertank - 2003
  • Strike (EP) - 2004
  • Ass of Spades - 2004
  • Live in der KVU - 2004
  • Live at the Zapata - 2005
  • Hell´s Mouth - 2012

Kompilations-Beiträge[Bearbeiten]

  • 2005: No More Hamburgers auf „Tribut to Soilent Grün
  • Plastik Bomb #50
  • Underdog #10
  • Jolly Roger Punkrock Kaperfahrt-Sampler Nr.1

Coverversionen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Projekt Andere Wikis ohne Rand.png Musik-Wiki: Rockass

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.