Robert Stefan

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Stefan (* 13. März 1971 in Stockholm, Schweden) ist ein deutscher Regisseur, Produzent und Drehbuchautor, der in Berlin lebt

Der Regisseur[Bearbeiten]

Stefan gilt als sehr genauer und strenger Regisseur, der trotz dem Druck nie den Blick für die Menschen um ihn verliert. Auftraggeber loben seine Fähigkeit Termine genaust einzuhalten, im Budget zu bleiben, die künstlerische Leistungen und seine Führungsqualitäten am Set.

Durch seine Ruhe und den Respekt, den er den Darstellern entgegen bringt, ermutigt er die Künstler über sich hinaus zuwachsen. Auch gibt er Leihen -und Kinderdarstellern die nötige Energie mit sicher und

professionell vor der Kamera zu agieren. Er gibt den Darstellern viel Spielraum und die Möglichkeit zur eigenen Interpretation der Rollen.

Stefan hat keine Lieblingsgenre, sondern sieht sich als „Kunst-Dienstleister“, indem er die Ideen seiner Auftraggeber visualisiert.

Für den Regisseur Robert Stefan stehen die künstlerische Arbeit und dessen Endergebnis im Vordergrund, ob es sich um größere Produktionen oder kleinere handelt, ist dabei nicht vorrangig.

Oft steht er als Regisseur bei Produktionen mit geringen Budget auch selber hinter der Kamera. Er beherrscht persönlich praktisch alle Kameratypen und liebt die Steady-Cam.

Stefan geht gerne eigene Wege und besitzt eine tiefe Bewunderung für Menschen,die singen, spielen und schauspielen können. Er sieht es als seine Aufgabe an ihnen mit seiner Arbeit einen Schub in ihren Karrieren zu geben. Einfühlungsvermögenund lange internationale Erfahrung wird insbesondere von erfahrenen Kollegen und Kunden hoch geschätzt.

2011 wagte er ein „Opern-Musik-Video“ basierend auf Puccinis La Rondine, mit der amerikanischen Sopranistin Jennifer Lindshield, was aus rechtlichen Gründen nur in Kurzform veröffentlicht wurden durfte. Die Rollen in dieses Video waren mit bekannten Sänger/innen aus dem In- und Ausland besetzt.

Basierend auf seinem Können wird Robert Stefan nicht nur für Kunstprojekte und Musikvideos gebucht, auch die Wirtschaft schätzt seine Fähigkeit, Unternehmen und Produkte in Imagefilmen und Werbespots außergewöhnlich darzustellen.

Im Jahr 2011 machte er 9 Musikvideos, 21 Lehrfilme, 8 Imagefilme und 6 Werbespots . Er schreibt zurzeit an 2 Spielfilmen und produziert parallel Musikvideos für deutsche und ausländische Musiker.

Der Anfang seiner Karriere[Bearbeiten]

Schon als 10 Jähriger fing er an mit Freunden Bühnenshows für Freunde und Eltern zu machen. Er spielte Schlagzeug und als 14 jähriger entdeckte Stefan die Passion zum „hinter der Kamera Stehen“ Er lernte schnell die Regie zu lieben und war an vielen kleineren Shows und Theaterproduktionen

beteiligt, doch nie als Schauspieler, nur in der Produktion. Als 16 Jähriger war er Co-Produzent unter der Leitung von Thomas Bärlin für die Theatervorstellung Mice and Men von John Steinbeck. Die Vorstellung lief auf kleinen Bühnen direkt neben dem Schwedischen Reichstag, auf den sog. Helgeandsholmen, in Stockholm Zentrum. Es war die erste Zusammenarbeit mit renommierten schwedischen Schauspielern.

Nach seiner schulischen Ausbildung war er 2 Jahre als Trainee bei einem Filmunternehmen in Stockholm, wo er alles von Grund auf erlernen konnte. In den folgenden Jahren wurde er bei diversen Produktionen für Film, TV und Werbung als Freiberufler engagiert, bevor er in die Eventbranche einstieg.

1998 kam er nach Berlin und baute ein Travel und Eventmanagement Unternehmen auf, was er nach über 10 Jahre 2009 verließ. Er organisierte Events in Europa und den USA und arbeitete viel in New York City und London. Zu seiner spektakulärsten Events gehört der Erwerb einer 25 Meter hohen Weihnachtstanne, die er auf Spendenbasis für Berlin nach Berlin holte.

In 2009 ließ er das Businessleben hinter sich, und begann sich der Kunst und Musik zu widmen. Er organisierte kleine Konzerte und Musikgigs in Berlin. 2010 begann Stefan Filme zu machen und gewann schnell Respekt unter Kunden und vor allem Musiker, für die er seine Passion – Musikvideos – produziert.

Privat[Bearbeiten]

Robert Stefan wuchs im Umland von Stockholm in Schweden auf. Er hat 4 leibliche Geschwister und 2 Pflegegeschwister. Als Siebenjähriger verloren er und seine 4 Geschwister ihre Eltern bei einem Unfall. Robert Stefan und seine Geschwister überlebten und kamen nach längerem Krankenhausaufenthalt in die Obhut seiner Verwandtschaft.

Stefan machte 1989 als Klassenbester sein Fachabitur in Wirtschaft und machte danach seine Lehre(?als?). Als Jugendlicher verbrachte er die meiste Freizeit im Basketballverein im West-Teil von Stockholm.

Robert Stefan war zweimal verheiratet und hat 2 Kinder. Eines davon, die jüngste Tochter, lebt überwiegend bei ihm. Sein Freundschaftskreis wird als sehr eng beschrieben, wobei er viele langjährige Bekannte in der Wirtschaft und Musikindustrie hat. Es herrscht seit längerem das Gerücht, Stefan sei mit einer bekannten deutschen Schauspielerin liiert, er selbst behauptet aber Single zu sein.

Auf Partys findet man Stefan selten. Er ist lieber mit seiner Tochter oder Freunde zusammen und treibt in seiner Freizeit viel Sport. Er mag laufen, reiten, Tennis oder er geht in das Fitnessstudio um die Ecke.

Quellen:[Bearbeiten]

BZ Berlin Tip Berlin Berliner Kurier Facebook.com Myspace.com Xing.com youtube.com askamusik.de Privat

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.