Rico Reichenbach

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rico Reichenbach (* 22. Dezember 1987 in Coswig (Sachsen)) ist ein deutscher Regisseur, Produzent und Karatekämpfer. Sein Film Schuldfahrt wurde vom Bundesverkehrsministerium im Rahmen der Kampagne Runter vom Gas ausgezeichnet. Er war Mitglied des Filmteams Coswig und der Fly Artistics.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang[Bearbeiten]

Bereits in der Grundschulzeit inspirierten Reichenbach die Filme Jackie Chans . Neben der Kampfkunst begeisterte sich Reichenbach für das Handwerk des Filmemachens. Mit dem ersten Camcorder startete er seine Laufbahn als Amateur- und Dokumentarfilmer. Nach unzähligen kleinen Projekten folgten die ersten ernsthaften Produktionen mit dem Filmemacher Andrej Sosedow. Ein einjähriges Praktikum unter der Leitung eines erfahrenen DEFA-Filmemachers professionalisierte im Jahr 2007 sein Schaffen. Parallel absolviert er seit 2008 ein Medientechnik-Studium an der Hochschule Mittweida.

Karate[Bearbeiten]

Im Alter von 11 Jahren begann Reichenbach sich der Kampfkunst des Karate zu widmen. Er bestritt mehrfach regionale und nationale Meisterschaften. Auch in den Bereichen Breakdance, Turnen, Akrobatik, Thaiboxen und Judo sammelte er Erfahrung. Als Teil des Sei Wa Kai Teams nimmt er regelmäßig an Bühnenshows teil. Im Rahmen seiner filmischen Tätigkeit leitete Reichenbach diverse Produktionen der Auftritte.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 2002: Alle gegen Einen, Kurzfilm
  • 2004: Bosnia, Kurzfilm
  • 2005: Bosnia 2, Kurzfilm
  • 2008: Schuldfahrt
  • 2009: Freunde, Kurzfilm
  • 2009: Raus hier
  • 2009: Bandcontest "Sachsen rockt!", Making-of
  • 2009: Himmelfahrt 2009
  • 2009: Back to the Streetz

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.