Rheinisches Institut für Angewandte Suchtforschung

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Rheinische Institut für Angewandte Suchtforschung e.V. (Abkürzung RIAS) in Köln wird geleitet von Michael Klein.

Es widmet sich der Forschung und Weiterbildung im Bereich der Abhängigkeitserkrankungen, insbesondere des Alkoholismus, der Drogenabhängigkeit und des Nikotinmissbrauchs.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Bereich "Familie und Sucht", da Abhängigkeitserkrankungen selten nur den Einzelnen, sondern in der Regel die gesamte Familie betreffen.

Hier wiederum bilden die Kinder von Alkoholabhängigen eine wesentliche Untergruppe.

Die Umsetzung der Ziele des Instituts erfolgt durch:

  • Realisierung von öffentlichen und privaten Forschungsvorhaben
  • Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und Journalen
  • Vorstellung eigener Arbeiten auf nationalen und internationalen Fachtagungen
  • Durchführung von Fortbildungsmaßnahmen
  • Vortragstätigkeiten im Bereich der Suchtprävention

Der Verein kooperiert mit der „Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen“.

Weblinks[Bearbeiten]