Revolution Records

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Revolution Records
Logo des Labels
Logo des Labels
Aktive Jahre seit 2009
Sitz Erlangen
Website www.revolutionrecords.de
Genre(s) Hip-Hop

Revolution Records ist ein Hip-Hop/Rap Label mit Sitz in Erlangen. 2009 gegründet sind bislang vier Künstler unter Vertrag genommen worden (Jackpot, Sizou, Phillionär, 494). Im Dezember 2010 wurde das erste Projekt des jungen Labels, das Jackpot-Mixtape "Wie im Film", auf der Website zum kostenlosen Download angeboten. Im Oktober 2011 folgt dann das erste Album mit dem Titel "Eudaimonia", welches bei iTunes und Amazon als Download, sowie auf CD als Limited Edition verfügbar sein wird. Deutschlandweit bekannt wurde das Label durch die Enthüllung Jackpots als Sohn des bayerischen Innenministers (siehe Sonstiges).

Inhaltsverzeichnis

Diskografie[Bearbeiten]

Datum Titel Interpret Features Kommentar
23.12.2010 Wie im Film Jackpot Gin2Saint, GeeKay, Sizou Mixtape
warsch. 31.10.2011 Eudaimonia Jackpot GeeKay, Sizou, Dave Hollister Album

Sonstiges[Bearbeiten]

Im Januar 2011 veröffentlichte die Münchner Abendzeitung (AZ), sowie diverse andere Zeitungen (u.a. Focus, Süddeutsche Zeitung, Bildzeitung) Artikel, indem sie bekannt machten, dass der Künstler "Jackpot" Sohn des bayerischen Minister des Inneren, Joachim Herrmann (CSU), ist. Kritisiert wurde die Differenzen zwischen Herrmanns Politik und seinem (offensichtlichen) Erziehungsstil.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]