Reinigungsgesellschaft

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

REINIGUNGSGESELLSCHAFT ist eine Projektgruppe der deutschen bildenden Künstler Martin Keil (geb. 1969) und Henrik Mayer (geb. 1971). Gegründet wurde REINIGUNGSGESELLSCHAFT 1996 in Dresden. Die Projektgruppe verfolgt eine kollektive künstlerische Praxis, die sich kritisch und antizipatorisch auf gesellschaftliche Entwicklungen bezieht.

Inhaltsverzeichnis

Projekte / Einzelausstellungen[Bearbeiten]

  • 2011 Power The City - Die Stromaktivisten im Rahmen von Über Lebenskunst Initiative für Kultur und Nachhaltigkeit am Haus der Kulturen der Welt[1]
  • 2010 The Visual Culture Of The Working World realisiert mit Gyeonggi Creation Center Korea
  • 2009 Readymade Demonstration Projekt im öffentlichen Raum Columbus/OH[2]
  • Leitsystem zum Neuen, Kunst im ländlichen Raum[3]
  • 2008 arttransponder Berlin[4]
  • 2007 The Social Engine mit Miklós Erhardt in Kooperation mit der
  • ACC Galerie Weimar und Studio of Young Artists Association, Budapest
  • Body and Consumerism Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems[5]
  • 2006 1€%t (Geld ist Zeit) mit Juliane Köhler, Galerie Baer, Dresden[6]
  • 2005 Curating Degree Zero Archive revisited Halle für Kunst Lüneburg[7]
  • 2004 Arbeite Mit, Plane Mit, Regiere Mit! Kasseler Kunstverein[8]
  • Work Life Balance, Galerie Baer Dresden (Katalog)[9]
  • 2003 Nomad Job mit Big Hope, Sparwasser HQ Berlin[10]
  • Erst die Arbeit… ACC Galerie Weimar (mit Henrik Schrat)[11]
  • 2002 Wahlhilfe Galerie Olaf Stüber, Berlin
  • 2001 REINIGUNGSGESELLSCHAFT Program Angels, München[12]

Preise Stipendien[Bearbeiten]

  • 2010 Gyeonggy Residency Program, Südkorea[13]
  • 2009 Swing Space Studio Residency, Lower Manhattan Cultural Council[14]
  • 2007 Arbeitsstipendium des Kunstfonds Bonn[15]
  • 2007 Aufenthaltstipendium der Kulturstiftung Sachsen in New York ISCP
  • 2006 Arras Kunstpreis[16]
  • 2006 Preis für Fotografie der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank
  • 2004 Aufenthaltsstipendium des Landkreises Lüneburg, Künstlerstätte Bleckede[17]
  • 2002 Aufenthaltsstipendium des Freistaates Sachsen in Columbus/Ohio[18]
  • 2001 Marion-Ermer-Preis[19]


Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Art Outside the Lines New Perspectives on GDR Art Culture, Kelly, Elaine and Amy Wlodarski (Eds.) mit einem Beitrag von Silke Wagler, Rodopi, Amsterdam/New York, 2011
  • Over The Counter - Katalog, Muecsarnok Kunsthalle, Budapest 2010
  • Intervention Kultur. Von der Kraft kulturellen Handelns, Kristina Volke, VS-Verlag 2010
  • Schwerinblicke, Katalog Staatliches Museum Schwerin, 2010
  • Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst, Katalog Deutsche Stiftung Kulturlandschaft, 2010 mit einem Text von Simone Tippach Schneider
  • Decent to Revolution, Katalog Columbus College of Art and Design 2009
  • Bestimmtes Handeln auf Unsicherem Terrain - die neue Rolle der Kunst im Strukturwandel der Arbeitsgesellschaft, erschienen in: Kultur und Wirtschaft, Arvid Boellert/Inka Thunecke (Hg.), Berlin 2008
  • insert, zehn Kooperationen zu Kunst und Wissenschaft, ed. Amaila Barboza, Gutleut Verlag 2008
  • Politics Of Space Katalog UrbanFestival 2006 , Zagreb 2006
  • With or Without me Conversations on collaborations, SKC Belgrad, Miklos Erhardt 2006
  • Balmoral 2005/06, Stiftung Rheinland Pfalz für Kunst und Kultur, Revolver Verlag 2006
  • Arbeitshaus: einatmen/ausatmen, Kunsthaus Dresden (Hrsg.) 2006
  • Wildes Kapital/ Wild Capital; Verlag für Moderne Kunst Nürnberg 2006
  • Workingworld.net, Katalog Turia & Kant 2006
  • The Future Promise, Katalog, Kasseler Kunstverein mit einem Text von Holger Birkholz, 2006
  • Wie Künstler Lernen in Raffinierter Überleben – Strategien in Kunst und Wirtschaft, Kadmos Verlag, 2005
  • Kreativität & Kapital, Kunst und Wirtschaft im Umbruch, Doris Rothauer, 2005 Facultas Verlags- und Buchhandels AG
  • Autonom ist noch nicht einmal der Mond Katalog ACC Weimar, Lothringer Dreizehn, München
  • Work life Balance, Hg. REINIGUNGSGESELLSCHAFT mit Katalogtext von Bettina Steinbrügge, Halle für Kunst Lüneburg 2004
  • Labor Ostdeutschland, Kulturstiftung des Bundes 2003
  • Die Künstler der Arbeitsgesellschaft, Stephan von Wiese im Katalog Marion Ermer Preis 2001
  • Kunst und Arbeit, Dr. Thomas Röbke, Klartext Verlag 2000

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://ueber-lebenskunst.org/contents/page_view/nodeId:36
  2. http://www.descenttorevolution.net/2009/10/readymade-demonstration-permit-approved.html
  3. Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst, Katalog Deutsche Stiftung Kulturlandschaft, 2010 mit einem Text von Simone Tippach Schneider
  4. http://www.arttransponder.net/170.0.html
  5. Balmoral 2005/06, Stiftung Rheinland Pfalz für Kunst und Kultur, Revolver Verlag 2006
  6. http://www.kunstaspekte.de/index.php?tid=23126&action=termin
  7. http://www.germangalleries.com/halle_fuer_kunst/Curating_Degree_05.html
  8. The Future Promise, Katalog, Kasseler Kunstverein mit einem Text von Holger Birkholz, 2006
  9. Work life Balance, Hg. REINIGUNGSGESELLSCHAFT mit Katalogtext von Bettina Steinbrügge, Halle für Kunst Lüneburg 2004
  10. http://www.kunstaspekte.de/index.php?tid=4123&action=termin
  11. http://old.acc-weimar.de/ausstellungen/a2002/a138/index.html
  12. http://www.programangels.org/program/reinigung/
  13. http://gyeonggicreationcenter.org/enghtml/studio/residents_down.asp?writer_idx=201
  14. http://www.lmcc.net/artists/swingspace/reinigungsgesellschaft
  15. http://www.kunstfonds.de/stipendiaten-arbeitsstipendien.html
  16. http://www.arras-preis.de/2006.pdf
  17. http://www.kuenstlerstaette-bleckede.de/bleckede_html/stip_list_aktuell/stip_list_aktuell_d.htm
  18. http://58cf7a0ebb6c3c00129b7eb2588312034956a71e.gripelements.com/images/Dresden/reinigungsgesellschaft.pdf
  19. Die Künstler der Arbeitsgesellschaft, Stephan von Wiese im Katalog Marion Ermer Preis 2001

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]