Reinhard Binder (Designer)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reinhard Binder (* 1959 in Ravensburg) ist ein deutscher Designer und Markenberater.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Reinhard Binder studierte Visuelle Kommunikation an der Hochschule der Künste in Berlin bei Prof. Helmut Lortz. Er ist spezialisiert auf die Entwicklung von Marken und Corporate Identity Programmen.

Nach Stationen in der Werbung und Gründung seines Büros bin?!der und partnerinnen in Berlin, war er 16 Jahre für Interbrand Zintzmeyer & Lux tätig, zuletzt als Kreativchef. Dort war er u.a. für die Entwicklung und Durchsetzung der Corporate Identity der Deutschen Telekom mit verantwortlich (nach Postrefom I und II), eines der umfassendsten Markenprojekte der letzten Jahrzehnte. Unter seiner Regie entstand auch der neue Markenauftritt von MINI. Seit 2007 hat er ein eigenes Büro in Berlin, wo er sich u.a. mit Marken und Kommunikation im Bildungsbereich profiliert.[1][2] Er publiziert laufend in Fachzeitschriften und Büchern und hält Vorträge rund um das Thema Marke und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus hatte er Lehraufträge u.a. an der Merz Akademie Stuttgart, an der Zollverein School of Management and Design Essen, im Designlabor Bremerhaven und an der Universität der Künste Berlin. Binder war u.a. beratender Vorstand des Designlabor Bremerhaven, einer Einrichtung des Design Zentrum Bremen und Jurymitglied des Designpreises der Bundesrepublik Deutschland im Rat für Formgebung.

Publikationen[Bearbeiten]

  • Was Marken brauchen und Messen können. In: Expodata, Ferbruar 2006, S. 14 f.
  • Bilder vermitteln die Botschaft. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11. Januar 2006, S. B3
  • Messen machen messbar. In: Galleria, Kundenmagazin Messe Frankfurt, Oktober 2005
  • Den Kreativen wird’s zu bunt. – Es zählt, was beim ADC gerade angesagt ist. In: W&V, 02. Juni 2005
  • Messen machen Marken. In: Horizont, 02. Juni 2005
  • Corporate-Architektur als Teil integrierter Kommunikation. In: Messe & Event Jahrbuch 2003, Seite 68ff.
  • Tempel der Bilder und Träume. In: Horizont, 14. November 2002

Ausgewählte Literatur[Bearbeiten]

  • Reinhard Binder, Die Macht der Kreativen, Appell für einen Neuanfang, Corporate Design : 07. Bonn, 2008, S. 6 ff.
  • Reinhard Binder / Jörg Zintzmeyer, Standort als Marke. Region und Identität in: StadtLandMarke, Strategische Markenführung als Erfolgsfaktor im Locationbranding. Hamburg 2007
  • Reinhard Binder, Heute schon die Welt verändert? Von erfolgreichen Marken lernen.Jahrbuch der Wirtschaftskommunikation 2006 ... 2007. Berlin, 2006, S.102 f.
  • Reinhard Binder / Andreas Heim, Erfolgsfaktoren identitätsorientierter Markenführung im Handel in: Hans-Christian Riekhof (Hrsg.), Retail Business in Deutschland – Perspektiven, Strategien, Erfolgsmuster. Wiesbaden 2004, S. 293 ff.
  • Jörg Zintzmeyer / Reinhard Binder, Strategische Markenführung zahlt sich aus, in: Ralf Kalmbach, Bernd Gottschalk (Hrsg.) Management Profi, Markenmanagement in der Automobilindustrie – Erfolgsstrategien internationaler Top-Manager. Ottobrunn 2003, S. S.61 ff.
  • Jörg Zintzmeyer / Reinhard Binder, Von der Kraft der Symbole – Markenführung durch visuelle Gestaltung Gernot Brauer (Hg./Ed.) Dynaform+Cube, Architektur als Markenkommunikation. Basel-Boston-Berlin 2002, S. 37 ff.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]