Ralph Birkholz

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ralph Birkholz (* 13. Januar 1966 in Leinefelde) ist ein deutscher Grundschullehrer und Sachbuchautor.

Birkholz ist seit 1989 Grundschullehrer, seit 1997 ist er an der Wilhelm-Busch-Schule in Göttingen tätig und Autor einer vierteiligen Reihe von Mathematik-Übungsbüchern für Grundschüler. Seine Veröffentlichungen erfolgen im Hamburger Persen Verlag. Darunter mehrere Werke in Buchform und viele weitere Werke als Aufgabenblätter und E-Books zum Herunterladen. Mit seiner damaligen Ehefrau Marianne Birkholz veröffentlichte er 2010 zusätzlich das Buch Lernstationen Mathematik Stochastik.

Er wurde 2008 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zum Botschafter der Mathematik ernannt.[1] Seine Schülerinnen und Schüler gehörten im Jahr der Mathematik zu den Gewinnern.

Birkholz ist zuständig für die Begabtenförderung in Mathematik. Unter seiner Anleitung erreichten die Schüler zwischen 2006 und 2012 bei der Mathematikolympiade 9 Siege und 107 weitere Preisträger sowie im europaweiten Känguruwettbewerb 2 Siege und 39 weitere Preisträger.[2]

Buchveröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Geometrie-Zeichenkurs - Vom freien Zeichnen zur sachgerechten Anwendung der Zeichengeräte. 3./4. Klasse. Persen Verlag, 2013, ISBN 978-3-403-23280-3.
  • Zusatzaufgaben für gute Matheschüler 1. Klasse. Anspruchsvolle Aufgaben strategisch lösen. Persen Verlag, 2012, ISBN 978-3-8344-3022-9.
  • Zusatzaufgaben für gute Matheschüler 2. Klasse. Anspruchsvolle Aufgaben strategisch lösen. Persen Verlag, 2011, ISBN 978-3-8344-3023-6.
  • Zusatzaufgaben für gute Matheschüler 3. Klasse. Anspruchsvolle Aufgaben strategisch lösen. Persen Verlag, 2010, ISBN 978-3-8344-3024-3.
  • Zusatzaufgaben für gute Matheschüler 4. Klasse. Anspruchsvolle Aufgaben strategisch lösen. Persen Verlag, 2010, ISBN 978-3-8344-3025-0.
  • Lernstationen Mathematik Stochastik, Marianne Birkholz und Ralph Birkholz, Persen Verlag, 2010, ISBN 978-3-8344-3786-0

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.