Ralf Mattern

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ralf Mattern (* 1964) ist ein deutscher Texter, Liedermacher, Gittarist und Kommunalpolitiker.

Mattern gehört zu den Gründungsmitgliedern der 1986 ins Leben gerufenen Flexibel-Blues-Band. Als Liedermacher schrieb er eigene Texte für diese Band, die er als deren Gitarrist auch meist selbst vertonte. 1992 nannte sich die Band in AufBruch um und löste sich 2009 endgültig auf. 2001 publizierte er Verbotene Lieder! Verlorene Lieder! Texte aus der DDR 1984–1989.

Mattern wurde SPD-Mitglied und ist heute stellvertretender Vorsitzender der Ortsgruppe Wernigerode. Als solcher legte er u.a. die 2005 im Druck erschienene Publikation Die schwarze Grafschaft ist rot! oder "...die im Stande sind, alle Dinge nüchtern, kühl und sachlich zu betrachten!" - Die Chronik der Wernigeröder Sozialdemokratie 1848-2005 vor.

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.