Raimund Korner

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Raimund Korner (*01.08.1952[1]) ist ein U-bahn-fahrer der Wiener Linien. Er ist bekannt für seine humorvoll mahnenden Durchsagen im Stile des Wiener Schmähs, die er gelegentlich auch in englischer Sprache zum Ausdruck bringt. Dabei sind sein poetisch-komplizierter Satzbau und höflicher Sarkasmus hervorstechend.

Beispiele der Durchsagen[Bearbeiten]

"Dear passengers, the first doors in the first compartment is locked on the ides of March in memoriae of the murder of Julius Ceasar. This of course was just a tired joke to get your minds off the bills you might have to pay, the things you have to do and other worries you might have. And to remind you that the first doors in the first compartment are closed due to technical failure. I wish you all a pleasant evening.[2]"

"Meine sehr verehrten Damen und Herren, die U-Bahn-Station Gumpendorfer Straße wird wegen Umbauten derzeit nicht befahren. Reisende zur Station Gumpendorfer Straße benützen bitte die Straßenbahnlinien 6 oder 18. Sollten Sie diese Durchsage bis zur Längenfeldgasse vergessen haben, oder mir keinen Glauben schenken, so wird Ihnen die nette Fahrerin der U6 durchsagen, dass Sie nun mit 30 km/h durch die Station Gumpendorfer Straße durchfahren. Und Sie müssen vom Westbahnhof 2 Stationen zurück gehen. Danke für die Aufmerksamkeit, einen schönen Abend noch.[3]" (höchstwahrscheinlich ihm zuzuordnen)

Trivia[Bearbeiten]

Sein Spitzname ist "Mundl"[2].

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du ebenfalls einen Artikel zum Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

<fb:like></fb:like>

Netzwerke[Bearbeiten]

Youtube.svg Auf Youtube

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.