Radical Hype

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Radical Hype ist eine Hip-Hop-Gruppe aus Bremen.

Radical Hype
Allgemeine Informationen
Genre(s) Hip-Hop
Gründung 2005
Website http://www.myspace.de/radicalhype
Gründungsmitglieder
Tetsuo a.k.a. Triggerfingerprince
Dr. Ben
Kaos Kanji

Die Gruppe nennt ihre Musik „Punkrap“, da sie die Aussagen und die Attitüde von Punk mit dem Sound von Rap verbinde. Sie verstehen sich als antisexistisch, antirassistisch und antikapitalistisch und sind somit Teil einer linksradikalen Musikszene. Die Texte der Gruppe sind in deutscher und französischer Sprache verfasst.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gruppe gründete sich 2005 in der Bremer Neustadt. Die drei Gründungsmitglieder - Tetsuo, Dr. Ben, Kaos Kanji - waren jedoch schon zuvor musikalisch aktiv. Tetsuo war zuvor Sänger und Texter in einer Band aus dem Hardcore- und Emocore-Bereich. Dr. Ben begann mit Rap als Dr. Omega in Niger und rappt auch heute großteils in französischer Sprache. Kaos Kanji experimentierte mit verschiedenen elektronischen Musikstilen, wie Big Beat oder Trip Hop, bis er selbst mit Rap begann.

Es folgten zahlreiche Auftritte, insbesondere in autonomen Zentren in 14 Bundesländern, aber auch in Uruguay, Frankreich und Russland, bei linkspolitischen Festivals oder bei den Protestaktionen gegen den G8-Gipfel in Heiligendamm 2007.

Die ersten gemeinsamen Aufnahmen erschienen 2006 auf dem Solo-Album von Kaos Kanji "Brandsätze", welches schon in Planung war als sich die Gruppe gründete.

2009 erschien ihr Debütalbum "Kotzä - Die Erfindung von Punkrap" auf dem Indie-Label "Diffidati Records".

Seit 2013 Members des (Zecken)Rap-Kollektivs "Ticktickboom".

2013 am 10. März erschien eine weitere EP "Brumm Brumm".

Am 25.7. 2014 kam die zweite EP "Weltunter-Gang" heraus.

Diskografie[Bearbeiten]

  • Kotzä - Die Erfindung von Punkrap
  • Brumm Brumm

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2006: Das Fachmagazin Juice kürt das Solo-Album "Brandsätze" von Kaos Kanji in der Rubrik "Next Generation" zum Nachwuchs-Album des Monats September.

Weblinks[Bearbeiten]