RAAS RFID jetzt!

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

RAAS RFID jetzt! ist ein niederländisch-deutsches INTERREG-IV-A-Projekt, das kleine und mittelständische Unternehmen aus der Euregio Waal-Niederrhein/Rhein-Maas-Nord dabei unterstützt, Potenziale der RFID-Technologie zu erschließen und konkrete Anwendungen im Unternehmen zu etablieren. Ziel des Projekts ist es, die Effizienz von Logistik- und Geschäftsprozessen in KMU der Branchen Textil, Gesundheit, Ernährung, Agrobusiness und Logistik zu erhöhen.

Hintergrund[Bearbeiten]

RAAS RFID jetzt!' ist ein Projekt des INTERREG-IV-A-Programms „Deutschland – Nederland 2007-2013“, dessen Fördergebiet sich von der Nordseeküste bis zum Niederrhein erstreckt und hauptsächlich die Regionen im niederländisch-deutschen Grenzbereich umfasst. Finanziert wird das Programm aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der Europäischen Union in einem Umfang von 138,7 Mio. Euro sowie aus Mitteln nationaler öffentlicher Einrichtungen. Ziel ist die Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit deutscher und niederländischer Partner. Im Vordergrund steht dabei die Förderung von Kooperationen kleiner und mittlerer Unternehmen. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden drei thematische Schwerpunkte identifiziert, an denen sich die Projekte orientieren: Wirtschaft, Technologie und Innovation, Nachhaltige regionale Entwicklung und Integration und Gesellschaft.

Anlass[Bearbeiten]

RFID hat sich als Querschnittstechnologie mit Effizienzpotenzialen für nationale und internationale Märkte etabliert.[1] Obwohl KMU einen Beitrag zur wirtschaftlichen Leistung der Länder beitragen, hat sich die Anwendung dieser Technologie im Gegensatz zu Großunternehmen nicht flächendeckend durchgesetzt.[2] Aus wirtschaftlicher Sicht sollen sich durch RFID folgende positive Effekte ergeben[3]:

  • Umfassende Kontrolle logistischer Prozesse (z.B. im Handel, Textilbranche, Gesundheitswesen)
  • Reduzierung des Kapitaleinsatzes
  • Vermeidung von Planungsfehlern
  • Steigerung der Effizienz in Unternehmen

Studien von Cap Gemini sowie das Interreg IIIa Projekt RFID-NRW-NL haben insbesondere für die Euregio Rhein-Maas-Nord und Rhein-Waal einen Bedarf an Unterstützung für Anwendungsplanung, Einführung von RFID und Entwicklung von Vorbildprojekten nachgewiesen, die im Projekt umgesetzt werden sollen.[4]

Maßnahmen[Bearbeiten]

Im Projekt werden folgende Maßnahmen durchgeführt, um den Kenntnisstand der euregionalen Unternehmen in Bezug auf RFID zu erhöhen und die Technologie dort zu integrieren, wo es unter Kosten-Nutzen-Gesichtspunkten sinnvoll erscheint:

  • Einbindung bestehender RFID-Forschungsnetze und -Know-How-Zentren
  • Entwicklung und Ausbau eines grenzüberschreitenden Know-How-Netzwerks mit RFID-Anbietern und -Beratern
  • Beratung bei individuellen Business Cases
  • Durchführung mehrerer Machbarkeitsstudien in den Schwerpunkten Textil, Agrologistik, Logistik, Lebensmittel und Gesundheit
  • Durchführung von Kosten-Nutzen-Analysen für KMU
  • Realisierung von Pilotprojekten / Nachahmeprojekten
  • Aufbereitung der Ergebnisse in Fallstudien


Projektpartner[Bearbeiten]

  • NV Industriebank LIOF
  • Hochschule Niederrhein, Krefeld
  • Fontys Hogescholen, Venlo
  • FTK Forschungsinstitut für Telekommunikation e. V., Dortmund
  • Kamer van Koophandel Limburg, Venlo

Quellen[Bearbeiten]

  1. RFID: Potenziale für Deutschland". Website des BMWi. Abgerufen am 23. Mai 2011
  2. RFID Report 2007: Die KMU-Perspektive". Website des Insituts für Industrieforschung. Abgerufen am 23. Mai 2011
  3. RFID-Funkchips - Vehikel für den effizienten Informationsaustausch. Website der Deutschen Bank Research. Abgerufen am 23. Mai 2011
  4. Cap Gemini: Roadmap RFID in Zuidoost-Nederland Toekomstverkennning RFID in Zuidoost-Nederland"", 2006

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.raas-rfid-jetzt.de/

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

<fb:like></fb:like>

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

Kommentare[Bearbeiten]