Qundis

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Qundis GmbH ist ein Anbieter von Messgeräten und -systemen für die verbrauchsabhängige Erfassung und Abrechnung von Wasser und Wärme mit Firmensitz in Erfurt (Thüringen). Die produzierten Messgeräte und Erfassungssysteme kommen in mehr als sechs Millionen Wohnungen in über 30 Ländern zum Einsatz.[3] Zu den Kunden zählen Messdienstunternehmen, OEM-Partner und die Wohnungswirtschaft. Aktuell sind rund 300 Mitarbeiter am Hauptstandort Erfurt beschäftigt. Weitere Standorte sind Istanbul, Mailand, Maribor, Moskau und Paris.

Qundis GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 2009
Sitz Erfurt, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Dieter Berndt, Thomas Röhrl[1]
Mitarbeiter 300[2]
Umsatz 62,1 Mio. Euro[2]
Branche Messgeräte
Website www.qundis.de
Stand: 30. Juni 2014 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2014

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Vorläufer der heutigen Qundis GmbH war der bereits zu DDR-Zeiten bestehende VEB Mikroelektronik Mühlhausen, der unter anderem Taschenrechner und Kleincomputer produzierte. Durch mehrfache Firmenübernahmen entstand 2007 die Qvedis GmbH.[4] Ein Jahr später fusionierte Qvedis als führender Hersteller von Messgeräten für kleinere Ablesefirmen mit der Kundo System-Technik aus St. Georgen im Schwarzwald. Seit 2009 firmiert das fusionierte Unternehmen unter dem Namen Qundis. Um Messsysteme für die Verbrauchsdatenerfassung von Wasser, Wärme, Strom und Gas für Wohnungsgesellschaften aus einer Hand anbieten zu können, gründete das Unternehmen 2010 die Tochter Smarvis GmbH.

Im Sommer 2013 führte die Qundis GmbH die beiden Standorte im thüringischen Mühlhausen und im baden-württembergischen St. Georgen am neuen Firmensitz im Güterverkehrszentrum Thüringen in Erfurt-Linderbach zusammen.[5] Somit wurden die wichtigen Unternehmensbereiche unter einem Dach zusammengeführt: Forschung und Entwicklung, Produktion, Vertrieb, Marketing und Verwaltung. Alle Produkte werden ausschließlich in Erfurt hergestellt.[6] Qundis gilt als der Marktführer im Bereich der Energieeffizienzgeräte[7] [8] [9] und erhielt 2014 auf dem Deutschen Mittelstands-Summit die Auszeichnung „Top Innovator“ des Jahres.[10] Das Unternehmen gilt in Deutschland und vielen Ländern Europas als ein führender Anbieter von Messgeräten und -systemen zur automatischen Zählerauslesung (Automatic Meter Reading).

Produkte[Bearbeiten]

Zum Produktportfolio von Qundis gehören Heizkostenverteiler, Wärmezähler, Wasserzähler, Funkmodule, Rauchwarnmelder, Zubehörteile sowie Kommunikationstechnik und Softwareprodukte zur Zählerfernauslesung. Die gefertigten Zähler sammeln mittels Automatic-Meter-Reading-Technologie die Verbrauchswerte automatisch und übertragen sie zum Anwender. Im Geschäftsbereich Dienstleistungen stellt Qundis Serviceunternehmen der Wohnungswirtschaft seine Smart-Metering-Plattform zur Nutzung bereit. Über die cloudbasierte Plattform ist die Verbrauchsdatenerfassung ortsunabhängig steuerbar. Für Datenschutz und -sicherheit sorgt die verschlüsselte Übertragung zum IT-Partner IBM.[11]   

Partnerschaften[Bearbeiten]

Smarvis GmbH (Tochterunternehmen)[Bearbeiten]

Qundis gründete 2010 das Tochterunternehmen Smarvis. Smarvis konzipiert, entwickelt und vertreibt komplette Systemlösungen für die Wohnungswirtschaft. Das Erfurter Unternehmen beschäftigt sich insbesondere mit der intelligenten Messung von Verbrauchsenergien und deren Übermittlung zur Abrechnung. Ziel ist es, Unternehmen der Wohnungswirtschaft Transparenz über die Energieverbräuche ihrer Liegenschaften zu vermitteln, um dadurch Energie einzusparen.

MeasureNet e. V.[Bearbeiten]

MeasureNet ist das deutschlandweite Branchenportal für die Verbrauchsdatenerfassung. In dem 2009 gegründeten Netzwerk, initiiert von Qundis, sind über 100 unabhängige und qualitätsgeprüfte Messdienstunternehmen vereint. Auf der Internet-Plattform finden private Hauseigentümer und Immobilienverwalter eine Auswahl an lokalen mittelständischen Dienstleistern für die Heiz- und Nebenkostenabrechnungen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]