Profil (Schülerzeitung)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil
Profilzeitung.png
Beschreibung Schülerzeitung des Werner-von-Siemens-Gymnasiums in Bad Harzburg
Erstausgabe 1964[1]
Erscheinungsweise mehrmals jährlich
Verkaufte Auflage 350 Exemplare
Reichweite zwischen 0,0004 - 0,0008 Mio. Leser
Chefredakteur L. Hausdörfer
Herausgeber Werner-von-Siemens-Gymnasium (Bad Harzburg)
Weblink www.wvsharzburg.de/index.php/205

Die Profil-Schülerzeitung ist die Schülerzeitung des Werner-von-Siemens-Gymnasiums in Bad Harzburg. Sie ist die älteste, kontinuierlich erscheinende und noch laufende Schülerzeitung in Niedersachsen und Norddeutschland.

Themen[Bearbeiten]

Die Profil wechselt ihre Themen, im Allgemeinen sind es aber:

  • Lehrersprüche (Sprüche, die die Lehrer im Unterricht abgeben)
  • Politik mit verschiedenen Hauptthemen
  • Rätsel
  • Aktuelle Themen

Neben diesen Themen sind auch andere Themen enthalten. Die Artikel werden von den einzelnen Redakteuren geschrieben, die aus Schülern der fünften bis zur zwölften Klasse besteht.

Preis und Finanzierung[Bearbeiten]

Eine Ausgabe kostet 50 Cent und wird in der Regel in den Klassen zusammen mit einem kleinen Keks für die Käufer ausgegeben, die von der Redaktion selbst gebacken werden. Die Schülerzeitung finanziert sich neben dem Kaufpreis und kleineren Spenden der Käufer auch durch Werbung, wobei diese auf lokale Unternehmen und Themenbereiche, die die Schüler ansprechen, beschränkt ist. Zudem erhält die Schülerzeitung eine finanzielle Unterstützung durch den fast zeitgleich (1963) entstandenen Förderverein der Schule, den Verein der Eltern und Freunde des Werner-von-Siemens-Gymnasiums.

Redaktion[Bearbeiten]

Das Werner-von-Siemens-Gymnasium in Bad Harzburg, die Redaktionsstelle (auf dem Bild nicht sichtbar) ist im alten Gebäude im Raum 6

Die Redaktion tagt momentan (Stand November 2013) in der Regel im Raum 6 immer donnerstags während der Pause zwischen der 6. und 7. Unterrichtsstunde. Dort werden sowohl Themen und Artikel als auch Projekte besprochen. Bei größeren Treffen, die unregelmäßig am Abend stattfinden, werden Artikel geschrieben, Einführungen gegeben und weitere Arbeiten besprochen und erledigt.

Briefkasten[Bearbeiten]

Seit Mitte 2014 hat die Profilzeitung einen Briefkasten, in dem die Schüler Wünsche und Anregungen hineinwerfen können. Hauptgrund für die Einrichtung des Breifkastens sind mangelnde Sätze im Abschnitt Lehrersprüche, aber auch auf Wunsch der Schüler wurde der Briefkasten eingerichtet. Er steht im Schulgebäude neben dem Vertretungsplan.

Reichweite[Bearbeiten]

Die Reichweite beträgt je nach Schüler- und Käuferanzahl zwischen 400 und 800 Personen, wobei einige Ausgaben auch von den Eltern, Freunden von anderen Schulen und weiteren gelesen werden. Aufgrund der für Schülerzeitungen üblichen geringen Reichweite sind auch die Werbepreise entsprechend niedrig, was lokale Unternehmen wie Eisdielen oder Fahrschulen anlockt.

Bekannte ehemalige Mitarbeiter[Bearbeiten]

  • Jan-Jonathan Bock - Anthropologe (Universität Cambridge)[2]
  • Michael Sauga - Leitung des Spiegel-Wirtschafts-Ressorts [3]; Ende der 70er Jahre Mitarbeiter der "Profil"

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.