Philipp Breitfuss

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philipp Johnny Breitfuss (* 17. April 1992 in Salzburg, Österreich) ist "director for young actors"' beim SAV Salzburg.

Leben[Bearbeiten]

Breitfuss entdeckte im Kindergarten sein Talent zum Schauspiel. Als Mitglied bei der Theatergruppe Hüttau und dem SAV Salzburg (Salzburger Amateurtheaterverband) konnte er Erfahrungen sammeln und so seine Ausbildung als director for young actors' h abschließen.

Projekte[Bearbeiten]

Theater[Bearbeiten]

Im Alter von 9 Jahren trat Breitfuss der Hüttauer- Theater- Gruppe bei. Unter der Regie von Franz Weissensteiner spielte er 2001 in "Zu ebener Erde und im ersten Stock" und später in den Stücken "Vinzenz in Nöten" (2007), "Trau keinem über 60" (2010) sowie "Alois, wo warst du heute Nacht?" (2011).

  • 2005: Sketch Abend unter Regie von Helga Topf
  • 2006: aSOaTeata unter Regie von Gernot Wehrberger
  • 2010: Abschlussprojekt zum director for young actors unter Regie von Sylvia Hathazy

Film und Fernsehen[Bearbeiten]

  • 2010: Die Aufnahmeprüfung (TV-Spielfilm)[1]
  • 2010: Neben meinem Bruder (Kinofim)
  • 2011: Non human (Kurzfilm)


Im selben Jahr startete Breitfuss seine Tätigkeit im Bereich "Film und Fernsehen" mit dem TV- Spielfilm "die Aufnahmeprüfung" von der Produktionsfirma Olgafilm / ARD / BR und unter Regie von Peter Gersina. Zeitgleich bekam er das Angebot unter Vertrag der Vierstern Produktion eine Rolle im Kinofilm "Neben meinem Bruder" unter der Regie von Markus Englmair zu spielen, welcher 2011 im Mozartkino Salzburg veröffentlicht wurde. Im Juli 2011 kam auch der Kurzfilm "Non human" von Bielski & Danner Media heraus, in dem Philipp J. Breitfuss ebenso eine Rolle spielte.

Ein Monat danach arbeitete Philipp als Referent an einem Theater- Camp.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.