Peter Holler

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Holler (* in Hamburg; † 2009), war ein deutscher Rocksänger.

Seine ersten Alben veröffentlichte er in den 1970er Jahren bei TELDEC (heute Warner Music) und bei BLACK BOX RECORDS. Seine Songs kamen ins Radio und Holler wurde mit seiner Band bekannter.

Nach etlichen Club-Tourneen durch Deutschland und die Nachbarländer führte Hollers Weg Anfang der 1990er Jahre auf die großen europäischen Festival-Bühnen. Er bekam 1992 von Fritz Rau das Vorprogramm für Joe Cockers „Night Calls“-Tour, 1995 spielte er ebenfalls für Joe Cocker als Gast auf dessen „Have a little Faith“-Tour. Alles in allem hat Peter Holler einige tausend Konzerte kreuz und quer durch Europa gespielt, darunter zahlreiche Festivals von Stockholm (Water Festival), Bern (Gurten Festival), Wien (Donau Festival) und Dresden (Elbwiesen Festival) bis hin zum Montreux Jazz Festival, welches sicher eines der renommiertesten Festivals in Europa ist.

In den 1990er Jahren gründete Peter Holler für sich und seine Band ein eigenes Label und einen Verlag: HHCR MUSIK. Dort sind seitdem alle neuen Holler-CDs erschienen. Auch einige alte Alben, an denen Peter Holler die Rechte zurückgewinnen konnte, sind da inzwischen als CDs wieder veröffentlicht worden.

Sein letztes Album LIED, aufgenommen 2009, ist postum im Herbst 2010 erschienen.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • 1979 Same (Vinyl) [1]
  • 2004: Derya (Single)
  • 2004: Radio Marseille (Album)
  • 2005: Peter Holler (Debütalbum, Re-release)
  • 2006: Ballade für Frenchi (Album)[2]
  • 2007: Peter Holler - Solo Akustisch LIVE Fabrik Hamburg (Album)
  • 2010: "Lied" (Letztes Album)[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]