Peter Englert

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merge-split-transwiki default 2.svg In der Wikipedia existiert ein Artikel unter gleichem Lemma, der jedoch von diesem in Art und/oder Umfang abweicht.

Peter Englert (* 30. Juni 1990 in Worms; Pseudonym:Jim Walker jr.) ist ein deutscher Schauspieler und Sänger.

Leben[Bearbeiten]

Seit 2012 absolviert er eine Schauspielausbildung an der Schauspielschule Mainz.[1][2] Bekannt wurde er einem breiteren Publikum unter dem Pseudonym "Jim Walker jr." als schriller Frontmann der Punkband The Döftels, die er 2006 gründete.[3] Neben zahlreichen Kurzfilmen, trat Englert zuletzt häufiger am Theater in Erscheinung. 2012 war er in der Rolle des Rocksängers zusammen mit The Döftels bei den Nibelungenfestspiele Worms im Stück "Das Vermögen des Herrn Süss", unter der Regie von Dieter Wedel zu sehen.[2]

Im April 2013 veröffentlichte er zusammen mit The Döftels sein erstes Album "Steil".[4]

2013 übernimmt er bei den Nibelungenfestspielen im Hebbel angelehnten Stück "Born to Die" die Rolle des Gernot.[5]

Filme[Bearbeiten]

  • 2009: Gefahren der neuen Medien (Aufklärungsfilm der FH Mainz)
  • 2011: Less is More (Kurzfilm), Regie: Martin Olmert
  • 2012: Dawn (Kurzfilm), Regie: Merlin Magg
  • 2013: Hinter dem Spiegel (Kurzfilm), Regie: Clemens Polywka

Theater[Bearbeiten]

  • 2012: Nibelungenfestspiele Worms "Das Vermögen des Herrn Süss"
  • 2013: Nibelungenfestspiele Worms "Born to Die"

mit der Nibelungenhorde (Jugendprojekt der Nibelungenfestspiele Worms):

  • 2008 Knastkinder, Regie: Uwe John
  • 2009 Furcht und Hoffnung in Deutschland, Regie: Andreas Bisowski
  • 2010 Gesellschaftsspiele? Achtung!, Regie: Andreas Bisowski
  • 2011 MayBe Parcival, Regie: Uwe John

Diskografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.