Personal Historian

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Personal Historian (engl., deutsch „persönlicher Historiker“) ist ein Dienstleister, der die Lebensgeschichte eines anderen Menschen, seine Erinnerungen und für ihn wertvolle Eckpunkte seines Lebenswegs aufzeichnet und konserviert. Personal Historians benutzen dazu verschiedene Medien wie DVDs, CDs, Audiodateien, aber auch die herkömmliche Buchform und Fotos. Der Begriff wurde in den USA geprägt, wo dieser Dienstleistungsberuf weit verbreitet und in einem Verband organisiert ist.

Ein Personal Historian muss kein Historiker sein und benötigt für seine Berufsausübung keine anerkannte Qualifikation. Auch die Mitgliedschaft in einem Verband ist nicht zwingend. Jeder, der sich für talentiert genug hält, die Lebensgeschichten anderer Menchen nach deren Angaben gegen Bezahlung aufzuzeichnen, darf diesen Beruf ausüben. Der Personal Historian setzt die persönlichen Aufzeichnungen oder mit einem Aufnahmegerät festgehaltenen Erzählungen des Auftraggebers in dem jeweils gewünschten Stil fest. Im Gegensatz zu einem Historiker oder Autor, der eine klassische Biografie über eine historisch oder zeithistorisch bedeutsame Persönlichkeit verfasst, überprüft der Personal Historian die Angaben nicht durch Quellenarbeit. Anders als ein Ghostwriter ist er für Personen tätig, deren Lebensgeschichte nicht von einem Verlag gegen Honorar veröffentlicht wird. Ähnlich wie dieser hält er nicht das Urheberrecht an dem verfassten Werk. Der Personal Historian wird vom Auftraggeber bezahlt, die so entwickelten Biografien erscheinen im Privatdruck oder in Bezahlverlagen. Seine Tätigkeit unterscheiden sich von der eines Ahnenforschers, der den Weg der familiären Abstammung untersucht.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.