Peacemakers

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Peacemakers" ist eine deutsche Band aus NRW, die aus zwei Jugendlichen besteht. Jana Reuter ist hier die Dummerin, Kim A. Krull die Sängerin und Gitarristin. Der Bandname wurde durch das Lied "Peacemaker" von Green Day auf dem aktuellen Album "21st Century Breakdown" gewählt, da Green Day die absolute Lieblingsband der Band ist.

Entstehung[Bearbeiten]

2010 entstand die erst die Band Yellow Friday, wo Kim die Gitarristin und Jana die Drummerin war. Heute gibt es sie immer noch, doch nicht mehr ganz so präsent. Im April 2010 entschlossen Kim und Jana, die "Peacemakers" zu gründen, wo nur die zwei waren.

Alben, Songs[Bearbeiten]

Es wurde noch kein Album veröffentlicht, da noch nicht alle Songs fertiggestellt sind. Es gibt aber dreizehn Lieder, die eine Geschichte beinhalten. Diese Lieder sind:

  • Runaway
  • Screaming Minds
  • Goner
  • Vacuous Life
  • Year 2025
  • Road to Freedom
  • So Cool
  • Liam's Description
  • Drummer Queen
  • Hell's Inferno
  • Roller Coaster
  • The Death Of "Runaway" Dear Devil

I. Dear Devil II. White Light III.Fire's not Hell


Erklärung: Runaway: Runaway ist ein Mädchen, das ihr Leben hasst. Sie beschließt, von zuhause wegzurennen. Sie fängt an Drogen zu nehmen und Alkohol zu trinken, und das mit 14 Jahren.

Screaming Minds: Runaways Inneres fängt an sie aufzufordern aufzuhören und wieder nach hause zu gehen. Doch Runaway bleibt stur und betrinkt und bekifft sich noch mehr, um die Gedanken nicht mehr hören zu müssen.

Goner: Runaway trifft Leute auf der Straße und sie bemerkt, dass alle Ausreißer hoffnungslose Fälle sind.

Vacuous Life: Runaway schreibt einen Brief zu ihrem Freund Tubby, indem sie schreibt, dass sie sich wie tot fühlt und es auch sein möchte. Tubby ist darüber sehr erschüttert.

Brand New Home: Runaway versucht sich ein neues zuhause zu suchen und findet Unterschlupf bei weiteren Ausreißern.

Year 2025: Runaway schaute TV und schreit sich ihre Gefühle zu der Politik und er Außenwelt aus.

Road to Freedom: Runaway fragt sich, ob es überhaupt noch Hoffnung für sie und andere gibt.

So Cool: Der Song hat nichts mit Runaway zu tun. Kim hat diesen Song für Tré Cool, den Drummer von Green Day, geschrieben, weil er einfach tré cool ist!

Liam's Description: Liam spricht hier, er hat sich in Runaway verliebt, obwohl sie "nur" ein Straßenpunk ist, der keine Zukunft hat. Liam ist ein reicher, junger Mann und der Bruder von Tubby.

Drummer Queen: Dieser Song hat ebenfalls kaum was mit Runaway zu tun. Kim hat den Song für Drummerin Jana zum Geburtstag geschrieben. Doch Runaway kann auch Schlagzeug spielen.

Hell's Inferno: Runaway ist nun kurz davor sich umzubringen. Sie hat so viel durchgemacht (auch wenn es hier nicht viel aussieht) und nun hat sie vor, Selbstmord zu begehen.

Roller Coaster: Runaway beschreibt ihr Leben als Achterbahn: mal aufwärts, mal abwärts.

The Death Of "Runaway" (Dear Devil): Dieser Song besteht aus mehreren Teilen. Runaway hat sich ein Messer in die Brust gestochen, und ist nun tot. Doch den Kuss, den Liam ihr gibt als er sie findet, spürt sie noch. Doch sie denkt, es sei von ihrem Engel in der Hölle.

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.