Paydirekt

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
paydirekt GmbH
Logo
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 2014
Sitz Frankfurt am Main
Leitung Geschäftsführer: Dr. Niklas Bartelt, Dr. Helmut Wißmann
Vorsitzender des Verwaltungsrats: Herr Thomas Klee
Branche Finanzdienstleistungen
Website paydirekt.de

Die Paydirekt GmbH (Eigenschreibweise: paydirekt) ist das Online-Bezahlverfahren der deutschen privaten und genossenschaftlichen Banken und Sparkassen. Die Firma ging am 25. Juni 2015 (Handelsregistereintragung) aus der in 2014 gegründeten GIMB Gesellschaft für Internet- und mobile Bezahlungen mbH, Frankfurt am Main – durch Namenswechsel – hervor. Die Aktivitäten nach außen wurden in der 2. Jahreshälfte 2015 aufgenommen.

Funktionsweise[Bearbeiten]

Um sich für paydirekt erstmalig registrieren zu können, benötigen die Kunden ein Girokonto bei einer teilnehmenden Bank oder Sparkasse sowie einen Onlinebanking-Zugang. Die Registrierung erfolgt im Onlinebanking des Nutzers durch Festlegung von Nutzernamen und Passwort.[1] Anschließend kann paydirekt als Bezahlverfahren verwendet werden. Vor Abschluss eines Kaufs müssen Nutzername und Passwort eingegeben werden; gelegentlich wird die Bezahlung mittels TAN-Abfrage geprüft.[2]

Im Unterschied zu anderen Bezahldiensten ist paydirekt kein Drittanbieter[3], sondern eine Zusatzfunktion des Girokontos. Die Zahlung wird direkt über das Girokonto des Käufers abgewickelt und an das Konto des Händlers gesendet. Die Konto-Informationen werden dabei weder an den Händler noch an einen Drittanbieter weitergegeben. Alle Zahlungen werden auf dem Kontoauszug, im Online-Banking und der paydirekt-App angezeigt.

Bei entsprechender Kontodeckung erhält der Händler nach der Eingabe eine sofortige Bestätigung der Zahlung und kann die Ware verschicken.

Akzeptanz[Bearbeiten]

Bezahlen kann man derzeit (Stand 11/2015) bei folgenden Onlineshops: d-living.de, Flyermaschine.de, Haribo, office direkt, Sport-Tiedje und Alternate

Käuferschutz[Bearbeiten]

Liefert der Händler nicht, kann der Käufer reklamieren. Kann der Händler daraufhin nicht nachweisen, dass er die Ware verschickt hat, erhält der Käufer sein Geld zurück.

Entgelte[Bearbeiten]

Die Nutzung von paydirekt ist für den Käufer kostenlos. Die Kosten für den Händler werden mit der jeweiligen Bank individuell verhandelt.[4]

Einschränkungen[Bearbeiten]

Aktuell können Kunden paydirekt nur in Deutschland nutzen. Auch Zusatzfunktionen wie Mobile Payment oder Person-to-Person (P2P)-Zahlungen bietet der Dienst bei Markteintritt noch nicht.

Mobile Nutzung[Bearbeiten]

Zur mobilen Nutzung gibt es eine App für Android[5] und iOS[6].

Teilnehmende Banken (Stand: November 2015)[Bearbeiten]

Betreiberunternehmen[Bearbeiten]

Die paydirekt GmbH ist verantwortlich für den Aufbau, den Betrieb und die Weiterentwicklung des Bezahlverfahrens. Sie beschäftigt ca. 30 Mitarbeiter und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Geschäftsführer sind Niklas Bartelt und Helmut Wißmann.[7]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.