Patrick Haischberger

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Patrick Haischberger (* 23. November 1984 in Bad Ischl) ist ein österreichischer Regisseur, Schauspieler und Autor.

Leben[Bearbeiten]

Patrick Haischberger ist in einer kleinen Marktgemeinde im Salzkammergut aufgewachsen, seine Filmleidenschaft kam schon früh in seiner Kindheit zum Vorschein. Seiner Mutter gehörte eine Videothek in Bad Goisern. "Für diejenigen, die noch zu jung sind um jemals an so einem magischen Ort gewesen zu sein - stellt euch Netflix als Raum vor, den ihr betreten müsst um an Filme zu gelangen" - Haischberger. Patrick Haischberger hatte in jungen Jahren einen Modeljob für Jack Daniels ergattert und dabei wurde eine Agentur auf ihn aufmerksam. Diese hatte ihm wiederum für eine Rolle als Komparse in der Fernsehserie „Soko Donau“ engagiert. Dort lernte er einen Schauspielkollegen kennen, welcher ihm auf das Studium „Schauspiel und Regie“ aufmerksam gemacht hatte. Als er dort tatsächlich aufgenommen wurde, beschloss er diese Chance zu nutzen und kündigte seine Arbeit. Haischberger ließ alles hinter sich und fuhr mit seinem Motorrad nach Wien. Dieses musste er dann allerdings verkaufen, da es sich um eine Privatschule gehandelt hatte und er das Geld brauchte um diese zu bezahlen. In Wien angekommen schlief er die ersten Wochen in Krankenhäusern und Absteigen bis er sich eine Wohnung leisten konnte. "Ich kannte ja niemanden in Wien und das Geld reichte noch nicht für eine eigene Wohnung. Dann hab ich drei Jahre lang täglich zehn Stunden Schauspielunterricht in mich aufgesaugt und war an den Abenden als Barkeeper tätig, um etwas Geld zu verdienen"- Haischberger.

Nach seinem Studium, welches er vor einem Abschluss abgebrochen hatte, fängt er an Drehbücher zu schreiben und an seinen eigenen Filmen zu arbeiten. Seine Kurzfilme schafften es sogar auf die internationalen Filmfestspiele in Amerika. In Cannes lernte Haischberger Schauspieler Tom Hardy kennen und führte Gespräche übers Internationale Filmemachen.

Seit 2014 arbeitet er mit seinem Kollegen Alexander Bruckner hart daran seinen ersten Kinofilm Grindlwald auf die Leinwand zu bringen.[1][2]

Im Jahr 2015 wurde der Fernsehsender JSBC in China durch Franz Müllner ("Austrian Rock"), welcher in Grindlwald eine Rolle spielen sollte, auf die Regiearbeiten Haischberger´s aufmerksam. Er wurde daraufhin mit Franz Müllner nach China eingeladen und hatte einen Auftritt vor über 250 Millionen Zusehern.[3]

Seine zweite große Leidenschaft ist das Schreiben. Also verfasste er neben einem Roman, welcher noch in Arbeit ist, mehrere Kurzgeschichten, die in über 30 Ländern im BoD Verlag veröffentlicht wurden.

Haischberger lebt seit 2015 in Linz in Oberösterreich.

Romane[Bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Kurzfilme:[Bearbeiten]

  • 2017: Wonderland (Regie, Produzent) Internationale Filmfestspiele Kansas
  • 2017: A Handful of Death in the West (Regie, Produzent und Schauspieler)

Kinospielfilme:[Bearbeiten]

  • 2018: Grindlwald (Regisseur, Produzent und Schauspieler)

Drehbücher[Bearbeiten]

  • 2016: Wonderland, Kurzfilm
  • 2017: A Handful of Death in the West, Kurzfilm
  • 2014: Grindlwald, Kinofilm
  • Fremdes Kind, Kurzfilm

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.