Pantea Rahmani

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pantea Rahmani (* 10. September 1971 in Teheran) ist eine zeitgenössische iranische Künstlerin.

Leben[Bearbeiten]

Rahmani studierte bildende Kunst an der Universität ihrer Heimatstadt Teheran.

Rahmanis Werke wurden bereits mehrfach im Museum of Contemporary Arts in Teheran ausgestellt. 1996 waren ihre Porträts in der University of Arts & Design in Kyoto zu sehen. Im Jahre 2003 wurden einige ihrer Projekte am ungarischen Museum Approaching Art Association ausgestellt. Noch im selben Jahr gab es eine Ausstellung ihrer Werke am belgischen Léspace CROQU Árt. Den Höhepunkt erreichte sie, als ihre Selbstporträts 2005 im Museu da Água in Lissabon ausgestellt wurden. Ihre Porträts waren außerdem Teil von mehreren Gruppenausstellungen in Budapest.

Momentan stehen ihre Kunstwerke im SPM (Salsali Private Museum) in Dubai.

Stil[Bearbeiten]

Ihr Stil erinnert sehr an den abstrakten Expressionismus. Inspiriert zur Malerei von Porträts wurde sie von Künstlern wie Balthus, Giacometti und Modigliani. Sie verwendet oft düstere Farben und arbeitet mit verschiedenen Grautönen.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.