Palina Glebova

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glebova vor einem Auftritt beim ZDF-Fernsehgarten im Jahr 2022

Palina Glebova (* 1996 in Moskau)[1][2] ist eine deutsche Rekordhalterin im Bruchtest, einer Disziplin des Taekwondo.

Leben und sportlicher Werdegang[Bearbeiten]

Glebova begann im Alter von zehn Jahren mit der Sportart Taekwondo und trägt heute den 3. Dan.[3]

Sie verzeichnete sportliche Erfolge sowohl in der olympischen Disziplin Wettkampf als auch in den Wettkämpfen der Disziplin Formenlauf.

Im Jugendbereich erreichte sie bei Vollkontakt-Wettkämpfen mehrere zweite und dritte Plätze bei Landesmeisterschaften, bei Internationalen Hamburger Meisterschaften sowie Internationalen Norddeutschen Meisterschaften. Im Technikbereich (Formenlauf) wurde sie insgesamt vier mal Vizelandesmeister und erreichte auch mehrere dritte Plätze. Ihre wichtigste Platzierung war der vierte Platz auf dem Bundesranglistenturnier Technik Nord 2013.

Bei den Seniorenwettkämpfen (in der Altersklasse "18 bis 30 Jahre") belegte Glebova ab 2014 mehrere vordere Plätze bei den Landesmeisterschaften Technik, so etwa 2014 einen dritten Platz in der Disziplin Paarlauf. 2017 wurde sie Vizelandesmeisterin im Einzellauf. Es folgten ein dritter Platz im Einzellauf sowie ein zweiter Platz im Bruchtest in 2019.

Gemeinsam mit ihrem Coach Joe Alexander, selbst Weltrekordhalter und ehemaliger Trainer von Samuel Koch, trainiert Glebova heute in der Sportschule Tangun Hamburg.[4]

Rekorde[Bearbeiten]

Glebova vor einem Auftritt beim ZDF-Fernsehgarten im Jahr 2021

Insgesamt hält Glebova vier Weltrekorde:

  • Am 18. November 2020 zertrat Glebova im Rahmen des Weltrekordtages Guinness World Records Day (GWR Day) in 30 Sekunden 13 Fichtenholz-Bretter jeweils durch einen gesprungenen Frontkick und erreichte damit einen Weltrekord.[5][6] Der gesprungene Frontkick („Tymyo Ap Chagi“) ist eine Technik des Taekwondo, die häufig für Bruchtests verwendet wird.
  • Ebenfalls am 18. November 2020 stellte Glebova einen weiteren Weltrekord in der Kategorie "Die meisten Holzbretter in 30 Sekunden simultan von einem Mixed-Team aus 2 Personen zerschlagen" auf.
  • Am 8. August 2021 erreichte Glebova in der Live-Sendung ZDF Fernsehgarten einen dritten Weltrekord: Innerhalb von einer Minute zertrat sie mit einem gesprungenen Ap-Chagi 23 Holzbretter (drei mehr, als angedacht gewesen waren).[7]
  • Am 10. Juli 2022 stellte Glebova beim ZDF-Fernsehgarten live einen Weltrekord im Ei-Bruchtest auf: mit einem rohen Ei in der Hand wollte sie drei Stapel à vier Porenbetonsteine jeweils mit der Hand durchschlagen. Das Ei sollte bei höchstens einem der fünf Versuche beschädigt werden.[8] Glebova gelang das Vorhaben mit insgesamt einem Fehlversuch.[9]

Ihre Rekordversuche wurden medial begleitet und sowohl in Web-Artikeln, Printartikeln als auch im Fernsehen widergegeben.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Palina Glebova – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Palina Glebova. Abgerufen am 24. Juli 2022 (de-DE).
  2. Drei hat sie schon: Diese Hamburgerin ist auf Weltrekord-Jagd. In: MOPO. 15. August 2021, abgerufen am 17. Juli 2022 (de-DE).
  3. Taekwondo-Verband Schleswig-Holstein e.V. Abgerufen am 17. Juli 2022.
  4. Starke Frauen im Mittelpunkt. Abgerufen am 17. Juli 2022.
  5. R. T. L. Online: Tag der Weltrekorde in Hamburg: Diese Guinness-Rekorde gehen nach Norddeutschland. Abgerufen am 17. Juli 2022.
  6. Rekorde gebrochen! GWR Day 2020 SAT1. Joe Alexander/Peter Dubberstein, Palina Glebova, Slava Popov! Abgerufen am 17. Juli 2022 (de-DE).
  7. Gloria Saggau: VIDEO | Taekwondo-Star aus Hamburg: Diese Weltrekordhalterin hat den besonderen Kick. 25. August 2021, abgerufen am 17. Juli 2022 (de-DE).
  8. Glebova und Alexander über neuen Rekordversuch. Hamburg 1, 6. Juli 2022, abgerufen am 17. Juli 2022.
  9. Fernsehgarten-Eklat: Andrea Kiewel konfrontiert live Zuschauer. Abgerufen am 17. Juli 2022.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.