Pajam Rokni-Yazdi

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pajam Rokni-Yazdi (* 12. Mai 1974 in Hannover) ist ein deutscher Rechtsanwalt, der einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde, als er im Jahr 2013 gemeinsam mit Rechtsanwalt Stefan Hachmeister die Verteidigung des mutmaßlichen Terrorhelfers Holger G. im sogenannten NSU-Prozess[1] übernahm.

Inhaltsverzeichnis

Kindheit und Familie[Bearbeiten]

Sein Vater ist Mineraloge mit iranischen Wurzeln, die Mutter ist im öffentlichen Dienst beschäftigt. Er ist verheiratet und hat drei Söhne.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten]

Er besuchte die Grundschule in Clausthal-Zellerfeld und erwarb 1993 sein Abitur an der Tellkampfschule Hannover. Er studierte in Bielefeld und Hannover und absolvierte sein Referendariat ab 2001 beim OLG Celle.

Seit 2003 ist er als selbständiger Rechtsanwalt in Hannover tätig. Neben seiner Tätigkeit als Strafverteidiger ist er schwerpunktmäßig im Bereich des Familienrechts, speziell in Sorge- und Umgangsrechtsverfahren, tätig und führt in diesem Zusammenhang auch Beschwerden vor dem Bundesverfassungsgericht [2].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]