PSTproducts

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
PSTproducts GmbH
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 2003
Sitz Alzenau, Deutschland
Leitung Pablo Pasquale
Branche Maschinenbau
Website www.pstproducts.com
Stand: Januar 2017 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2017
EMPT Schweißen von Spaceframes bei PSTproducts

Die PSTproducts GmbH ist ein deutsches Unternehmen für Elektromagnetischen Puls Technologie (EMPT)-Maschinensysteme zur industriellen Massenfertigung mit Sitz in Alzenau

Produkte[Bearbeiten]

Das Unternehmen fertigt EMPT Systeme für das berührungslose Schweißen, Verbinden und Formen von Metallen ohne Wärmeeinflusszonen zur Herstellung von Leichtbau- und Hybrid-Strukturen. Nach eigenen Angaben hat PSTproducts als erstes Unternehmen weltweit eine elektromagnetische Füge- und Formtechnologie entwickelt, die auch für die industrielle Massenfertigung eingesetzt werden kann. Ohne Berührung oder Wärmeeinbringung sollen dabei hochfeste, atomare Verbindungen zwischen metallischen Werkstoffen wie z.B. Aluminium und Stahl sowie zwischen Metallen und Nicht-Metallen erreicht werden. Auch Strukturen, die hohen Belastungen ausgesetzt werden, wie Antriebs- oder Behälterstrukturen, und komplexe Leichtbaustrukturen im Materialmix, können mit der EMPT hergestellt werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Pablo Pasquale und Wolfgang Schütz gründeten 2003 die PSTproducts GmbH und begannen mit der industriellen Entwicklung der Elektromagnetischen Puls Technologie (EMPT). Erste kundenspezifische Prototypen wurden im ersten Geschäftsjahr erstellt und Lohnfertigungsaufträge durchgeführt.[1]

In den Folgejahren konzentrierte sich PSTproducts auf die Neuentwicklung und Neudefinition von Pulsgeneratoren, Werkzeugen mit hohen Standzeiten, sowie Werkzeugen mit der Möglichkeit des multiplen Fügens bei denen ein Puls mehrere Fügungen simultan ermöglichte. PSTproducts war nach eigenen Angaben das weltweit erste Unternehmen, das Werkzeuge für multiples Fügen in der industriellen Massenfertigung und in der pharmazeutischen Verpackungstechnik patentieren ließ.

Die Pulsgenerator-Modellreihe PSxx BlueWave mit Hochleistungsspulen wurde 2007 vorgestellt und an die Großindustrie und Forschung verkauft. Zeitgleich wurde die numerische Simulation mittels der Finiten-Elemente-Methode (FEM) Bestandteil des Produkt-Prototypings und der Verbesserung der EMPT-Maschinensysteme.

Mit der Eröffnung von Vertretungen in den neuen Bundesländern (Königsbrück, bei Dresden, 2008), sowie in Schweden (Stockholm, 2004), den USA (Detroit, Michigan, 2009) und Indien (Chennai, Bangalore und Mumbai, 2009) wurden weltweit Installationen in der Industrie und Forschung durchgeführt.

Seit 2010 arbeitet das Unrernehmen an der konrinuierlichen Weiterentwicklung der Technologie und der Systeme (Pulsgeneratoren und Spulen) zum Schweißen, Fügen, Crimpen, Hochgeschwindigkeitsformen, Präzisionsschneiden sowie zum pulvermetallurgischen Pressen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. PSTproducts GmbH: Geschichte und Zukunft.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

50.0913389.048015Koordinaten: 50° 5′ 28,8″ N, 9° 2′ 52,9″ O