OpenClassrooms

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

OpenClassrooms ist ein französisches Unternehmen, das sich auf die Bereitstellung von Online-Weiterbildungskursen (Massive Open Online Courses) spezialisiert hat.[2]

OpenClassrooms
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1999
Sitz Paris
Leitung Mathieu Nebra
Mitarbeiter 100+[1]
Umsatz 4 Mio. US-$[1]
Branche Weiterbildung
Website openclassrooms.com
Stand: 2018 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2018

Inhaltsverzeichnis

Geschäftsmodell[Bearbeiten]

OpenClassrooms erstellt selbst keine Kurse, sondern arbeitet hierfür mit Universitäten zusammen. Sämtliche Inhalte werden von den Partneruniversitäten erstellt. OpenClassrooms verwaltet und streamt diese Inhalte.

Die Teilnahme an den Kursen ist unentgeltlich, jedoch wird für offizielle Zertifikate mit Identitätsüberprüfung ein Entgelt erhoben. Das Zertifikat muss innerhalb von 180 Tagen ab Zahlungsdatum erworben werden[3].

Geschichte[Bearbeiten]

OpenClassrooms wurde im November 1999 von Mathieu Nebra gegründet.

Im Februar 2018 hatte OpenClassrooms über 1 Millionen registrierte Benutzerkonten und bot mehr als 750 Kurse an. 2018 erhielt Open Classrooms 51 Mio. Euro Kapital vom finanzinvestor General Atlantic.[4].

Kurse[Bearbeiten]

Die Kurse bestehen in der Regel aus mehreren Stunden an Videovorlesungen, kombiniert mit Leistungsüberprüfungen in verschiedenen Formaten:

  • (unbewertete) Quizfragen in den Videos zur Selbstkontrolle,
  • automatisch korrigierte "Quizzes" mit Multiple-Choice-Fragen sowie Eingabefeldern für Zahlen, Formeln, Begriffe und Computer-Algorithmen, mit oder ohne Zeitlimit zur Bearbeitung,
  • von Mitstudenten (i. d. R. jeweils 3–5) bewertete komplexeren Aufgabenstellungen ("Peer Review"),
  • in manchen Kursen eine Abschlussklausur, i. d. R. in Form eines "Quiz",
  • in manchen Kursen Teilnahme an fachlichen Diskussionen in den Online-Foren des jeweiligen Kurses.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]