Olaf Souliotis

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Olaf Souliotis (* 19. August 1963 in Hanau) ist ein deutscher Physiotherapeut im Profisport sowie Autor von Ratgebern.

Leben[Bearbeiten]

Souliotis begann 1984 als Physiotherapeut und von 1984-2002 betreute er die Profi-Mannschaften Adler Mannheim, Offenbacher Kickers, Eintracht Frankfurt und Frankfurt Lions. 1990 legte er die Überprüfung zum Heilpraktiker ab. Von 1995 studierte er die TCM mit dem Schwerpunkt Akupunktur und Moxibution mit Abschluss und Zulassung der Universität Peking. Von 2006 – 2011 absolvierte er am IKH Zug in der Schweiz bei Hans-Peter Zimmermann ein Studium der klinischen Hypnose, tiefenpsychologisch aufdeckende Hypnose, Ericksonsche Hypnose und die systemische Therapie für Familien und Firmen. Zeitgleich wurde er im American Board of Hypnotherapy aufgenommen. Von 2000 bis 2008 trieb mit seiner Frau Ute die wissenschaftliche Ausarbeitung und Entwicklung des aktipas-Therapie Systems, das die fernöstlichen Anwendungen mit den westlichen Therapien vereint, voran. Mit diesem Therapiesystem führte er mit seiner Frau das aktipas Institut für alternatives Heilen. Seit 2009 gehört er dem Expertenteam der Zeitschrift Tritime an, wo er nicht nur Artikel verfasst sondern auch beratend zu den Themen Medizin und Mentalfitness tätig war.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Die 7 geheimen Tipps für bessere Noten: Bingo So klappt es in Schule und Studium. Books on Demand, Norderstedt 2010, ISBN 978-3-8391-8912-2.
  • Elektrostimmulation im Sport 2009/05 (Tritime)
  • Erholung einmal anders 2009/06 (Tritime)
  • Regeneration 2010/10 (Tritime)
  • Im Interview mit dem Herausgeber 2010/11 (Tritime)
  • Mit Akupunktur zum Kinderwunsch 2009 (medizin pr. gateway)
  • Kinderwunsch unerfüllt obwohl körperlich alles O.K. ist?2009 (Schweiz News)
  • Regelmäßig erscheinende Podcast zu den Themen: Alternatives Heilen (seit 2009)

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.