Obstkelterei van Nahmen

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Obstkelterei van Nahmen GmbH & Co. KG mit Sitz in Hamminkeln am Niederrhein ist ein deutscher Hersteller und Vertreiber von Fruchtsäften und Fruchtnektaren.

Obstkelterei van Nahmen
hochkant=0,5
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1917
Sitz Hamminkeln, Nordrhein-Westfalen
Website www.vannahmen.de

Inhaltsverzeichnis

Firmengeschichte[Bearbeiten]

Das Familienunternehmen wurde 1917 durch Wilhelm van Nahmen sen. als Rheinische Apfelkrautfabrik gegründet. 1928 stieg Wilhelm van Nahmen jun. in das Unternehmen ein. Die Herstellung von Obstsäften begann 1930 zunächst als Lohnmosterei, in den noch heute genutzten Betriebsgebäuden an der Diersfordter Straße in Hamminkeln. Die ersten Säfte und Nektare in der Produktpalette waren Apfel- & Birnensaft sowie roter Johannisbeer-Nektar. 1989 folgte die 3. Generation mit Rainer van Nahmen. Das Sortiment umfasste zu dieser Zeit bereits mehrere Säfte und Nektare von heimischen sowie Südfrüchten. 2005 stieg die 4. Generation mit Peter van Nahmen ins Unternehmen ein. Seit 2007 produziert die Obstkelterei van Nahmen auch sortenreine Obstsäfte z. B. von alten Apfelsorten wie der roten Sternrenette, dem Schöner von Boskoop oder dem Kaiser Wilhelm.

Produkte[Bearbeiten]

Die Produktpalette umfasst mehr als 30 unterschiedliche Obstsäfte und −nektare sowie Apfelcidre. Jährlich wird eine Vielzahl der Säfte von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) ausgezeichnet.

In der Öko Test Ausgabe 06/2010 wurde der Apfelsaft von Streuobstwiesen in der Rubrik Essen & Trinken mit „sehr gut“ ausgezeichnet.

Neben den konventionellen Säften wird auch eine große Anzahl von Bio-Säften hergestellt. Das Unternehmen ist vom Prüfverein Verarbeitung ökologische Landbauprodukte e.V. Prüf-Nr. DE-ÖKO-007 BIO zertifiziert.

Kooperationen / Engagement[Bearbeiten]

Streuobstwiesen-Projekt[Bearbeiten]

Seit 1994 engagiert sich das Unternehmen gemeinsam mit dem NABU Kreisgruppen Wesel, Krefeld und Viersen für die Erhaltung von Obstwiesen. In Anbau- und Lieferverträgen mit Obstwiesenbesitzern aus dem Münsterland und vom Niederrhein werden die Qualitätsanforderungen für Mostäpfel geregelt.

Pflanzaktion[Bearbeiten]

In Zusammenarbeit mit dem NABU Kreisverband Wesel bietet das Unternehmen Personen aus dem Münsterland und vom Niederrhein an, Bestellungen für traditionelle Obstbäume bei Obstbaumschulen zu bündeln. Damit wird eine jährliche Anpflanzung von 500–800 neuer Obstbäume erreicht. Bis 2014 wurden mehr als 10.000 traditionellen Obstbäumen in der Region neugepflanzt.

Weblinks[Bearbeiten]