Nisl

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nisl ist ein Berner Rapper, der seit 15 Jahren als Freestyle-MC «El Nino» bekannt ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Nisl hat bei zwei Tracks auf der berühmten Berne City Allstars, Bern Jam II Anthem (1996) mitgearbeitet. Auf der Compilation Stägehuus Sessions 1 hört man El Nino auf dem Song Cheers. Der erste eigene Song I liebe die befindet sich auf dem Sampler Los Turntablos - Rhythmousse (2005). 2012 hat er auf dem Underground-Projekt The Bidr the Better von Raphael Urweider aka Bidrma bei einigen Tracks mitgeschrieben. Nebst dem, hatte er beispielsweise Auftritte an den Krimitagen in Burgdorf, rappte an den Literaturtagen in Solothurn, war neben Pedro Lenz schon als Slammer im Kofmehl oder eröffnete mit seinen «Freestyles» den Semesterbeginn im Muristalden Bern.

Unter dem neuen Namen «Nisl» entsteht nun das erste eigene Hip-Hop-Album mit dem Namen Oder o nid. Auf einer sechsmonatigen Reise um die Welt sind Texte entstanden, welche jetzt hauptsächlich vom Produzenten «Elwont», durch Beats zu Tracks verwandelt werden. Weitere Produzenten sind: Percy, Kaiser von den Hobbitz sowie Fabian Müller. Bei einigen Beats begleiten Fabian Bürgi am Schlagzeug und Toni Schiavano am E-Bass. Musikalisch soll das Album an den Hip-Hop der 1990er-Jahre erinnern. Die Texte sind persönlich, bieten Geschichten, Kritisches, Witz wie auch Trauer.

Diskografie mit Beteiligung von El Nino aka Nisl (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1996 Berne City Allstarz Allstarz, Findeskreis (Otravez)
  • 2002 Soubande Soubande
  • 2003 Stägehuus Sessions Pt. 1 Cheers (Otravez)
  • 2005 Rhythmousse I liebe die (Los Turntablos)
  • 2010 Bidrma The Bidr the better (Bidrma)

Videoclips[Bearbeiten]

  • 2014 Nisl

Weblinks[Bearbeiten]

Facebook icon.svg Nisl bei Facebook
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.