Nickodemus

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nickodemus, bürgerlich Nick DeSimone (* um 1980 in New York City), ist ein US-amerikanischer Discjockey und Musikproduzent.

Der in der Bronx geborene Nickodemus begann schon im Alter von zwölf Jahren als DJ zu arbeiten. 1993 zog er in die Lower East Side, wo er bald mit Giant Step arbeitete, die DJing mit Livemusik verbanden. Kurze Zeit später trat er auch mit Organic Grooves auf.

Seit 1998 organisierte er mit seinem Partner Mariano die Outdoor-Veranstaltung Turntables on The Hudson. Dort traten im Laufe der nächsten Jahre u.a. die DJs und Bands David Holmes, Antibalas, Groove Collective, Brazilian Girls, Quantic, Peter Kruder und Rich Medina auf.

Zur gleichen Zeit experimentierte Nickodemus mit dem Sampler und schrieb erste Songs wie Spoon Song und Cleopatra in New York. 1999 gründete er das Label Rhythm Love, das bis 2003 bestand, danach mit Mariano Turntables on the Hudson, das mit Giant Step fusionierte und schließlich Wonder Wheel Recordings.

Von 1999 bis 2001 tourte er als Turntablist mit Mino Cinelu durch Frankreich, Kanada und den Senegal. 2005 veröffentlichte er sein erstes Soloalbum; weitere folgten.

Diskographie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.