Nadja Kuhr-Schraag de Marte

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nadja Kuhr-Schraag de Marte (* 29. März 1977 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin und Sprecherin.

Leben[Bearbeiten]

Nadja Kuhr-Schraag de Marte absolvierte eine Schauspiel- und Sprechausbildung beim Atelier Startbrett in Berlin.

Gleichzeitig erhielt sie eine Ausbildung in Chanson, klassischem und Musical-Gesang, während sie ihre tänzerischen Fähigkeiten, die sie seit frühester Kindheit in verschiedenen Bereichen erlernt hatte, weiter ausbaute.

Es folgten Theaterengagements am russischen Kammertheater in Berlin und beim Tournee Theater "Theater in der Kirche". Sie spielte unter anderem die Natalia im Heiratsantrag von Anton Tschechow, die Sina in Hundeherz von Michail Bulgakow, die Frosine in Der Geizige von Molière, die Blandina in Der Diener zweier Herren von Carlo Goldoni.

Außerdem wirkte Nadja Kuhr-Schraag de Marte bei verschiedenen Filmproduktionen mit und übernahm auch in Gastauftritten Fernsehrollen, wie in Streit um Drei, Das Familiengericht, Gute Zeiten, schlechte Zeiten und Zwei bei Kallwass, sie wirkte auch in einigen Kurzfilmen, wie z.B. Norway Today mit.

Sie stand seit 2009 auch für verschiedene Imagefilme vor der Kamera. Hier hat sie für C&A / Bild, Axel Springer und Holtmann KG - Innovative Energie gedreht.

Seit 2011 wurde sie auch für Werbung gebucht. Hier war sie mehr als Model vor der Fotokamera für Eismann, Aquila und visit Berlin tätig, als im Filmbereich.

2014 spielte sie unter der Regie von Hannu Salonen in der Verfilmung Schuld von Ferdinand von Schirach die Frau des Mandanten.

Nadja Kuhr-Schrag de Marte lebt in Berlin.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.