NATO-Rolle

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als NATO-Rolle wird beim Militär eine platzsparend zusammengerollte, wasserdicht verpackte zweite Montour bezeichnet.

Inhalt der NATO-Rolle[Bearbeiten]

Die NATO-Rolle besteht aus:

1 Handtuch Frottier, oliv
1 Feldbluse tarndruck
1 Feldhose tarndruck
1 Unterhemd, oliv, kz. Ärmel, Einschicht
1 Unterhose (Bundeswehr oder privat)
1 Socken, lang, steingrau-oliv
1-2 Riemen PersAusrüstung
1 Plastiktüte (z. B. Einkaufstüte)
1 Gummiband

Vorgehensweise[Bearbeiten]

Zuerst wird das Handtuch auf einem Tisch ausgebreitet. Auf das Handtuch werden zuerst die Feldbluse und danach die Feldhose gelegt. Auf die Feldhose wird das Unterhemd gelegt. Auf das Unterhemd werden die Unterhose und die ausgebreiteten Socken gelegt. Danach werden die beiden langen Seiten des Handtuchs nach innen eingeschlagen. Im nächsten Schritt wird an einem Ende begonnen die gesamte Montour möglichst eng einzurollen. Die zusammengerollte Montour wird mit ein oder zwei Riemen fixiert. Die Arbeit kann auch zu zweit durchgeführt werden, wobei ein Soldat die Rolle möglichst eng zusammendrückt und der andere sie mit einem Riemen fixiert. Im Anschluss wird die Rolle in eine Plastiktüte verpackt und die Öffnung der Plastiktüte gedreht und mit dem Gummiband verschlossen. Auf diese Weise erhält man eine möglichst platzsparend und wasserdicht verpackte zweite Montour.

Verwendung[Bearbeiten]

Die NATO-Rolle wird zusammen mit einem zweiten Paar Marschstiefel und dem Klappspaten in den Rucksack gepackt und bildet zusammen mit dem Schlafsack den standard Packplan bei der Bundeswehr. Gerade während der Grundausbildung sind auf Märschen und beim Biwak Rucksäcke nach dem Packplan gepackt mitzuführen. Nach der Überquerung von Gewässern oder starken Regenfällen steht dem Soldaten so eine zweite trockene Ausrüstung zur Verfügung.

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.