Nüsrettin Ala

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nüsrettin Ala (* 2. April 1960 in Yandere, Türkei) ist ein deutscher Taekwon-Do-Großmeister und Autor. Er ist Träger des 7. Dan und wurde durch die außergewöhnliche Dynamik seiner Kicks bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Am 16. Februar 1973 zog er mit zwölf Jahren nach Deutschland. Im Mai 1975 begann er mit dem Taekwon-Do-Studium in einer Würzburger Kampfsportschule.

1984 gründete er mit seinem Bruder in Ochsenfurt die erste Taekwon-Do-Abteilung im Turnverein (TVO).

Nüsrettin entwickelte Das moderne Taekwon-Do System (DMTS).

Das moderne Taekwon-Do System (DMTS)[Bearbeiten]

DMTS ist die Innovation von Nüsrettin Ala. Es basiert hauptsächlich auf den notariell geschützten Übungen 1-50, die zugleich als Angriffs- und Verteidigungstechniken genutzt und darüber hinaus als Hyong gelaufen werden können. Die Übungen 1-14, die der Hangul-Hyong, sind 2014 publiziert worden. DMTS Hyongs werden grundsätzlich beidseitig gelaufen.

2012 schreibt die Main Post: "Jahrelang beschäftigt sich Nüsrettin Ala bereits mit einem neuen System des Kampfsports, das vor allem den gesundheitlichen Aspekt des Sports im Vordergrund hat. Neue von ihm entwickelte Techniken und Trainingsmethoden zielen darauf hin, die Muskulatur ausgewogen zu belasten, den Körper gelenkig zu halten und vorzeitigen Verschleiß an den Gelenken zu verhindern." (Main Post 11. 2012)

Die sieben Hyongs[Bearbeiten]

  1. Hangul-Hyong : 66 Bewegungen
  2. Tae-Hyong: 63 Bewegungen
  3. Kwon-Hyong: 42 Bewegungen
  4. Do-Hyong: 72 Bewegungen
  5. Hwanung-Hyong: 35 Bewegungen
  6. Bonghwang-Hyong: 33 Bewegungen
  7. Chong-Do-Hyong: 37 Bewegungen

Schriften[Bearbeiten]

  • Das moderne Taekwon-Do System. Books on Demand, Norderstedt 2012, ISBN-13: 978-3848224111.
  • Hangul-Hyong. Books on Demand, Norderstedt 2014, ISBN-13: 978-3732298709.

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.