Morion Gustav II. Adolf

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gustav II. Adolf zu Pferde

Der Morion Gustav II. Adolf ist ein schwedischer Helm, der im Jahre 1620 für Gustav II. Adolf (* 19. Dezember 1594 in Stockholm; † 16. November 1632 bei Lützen) gefertigt wurde. Der Helm ist als Prunk- oder Zeremonialhelm für eine Landsknechtsrüstung gefertigt und diente vermutlich niemals zum Einsatz im Kampf.

Der Helm wird heute in den Livrustkammaren in Stockholm aufbewahrt.[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Helm entspricht in der Form einem spanischen Morion späterer Zeit, der mit einem typisch hohen Helmkamm ausgestattet ist sowie mit beweglichen Wangenklappen. Am vorderen und hinteren Ende sind der Stirn- und Nackenbereich spitz zulaufend gestaltet. Der Stirnschirm ist dabei ein wenig höher angeordnet als der Nackenschirm. Die Form des Helmes im Querschnitt ist oval und nach oben schmaler zusammenlaufend.

Das besondere am Helm ist das Dekor, das aus einem Helmüberzug aus Stoff besteht, der den gesamten Helm, auch die beweglichen Wangenklappen überzieht. Der Überzug besteht aus hell- und dunkelgrünen Stoff, der den Helm fest umspannt. Der Stoffüberzug dient als Hintergrund und Basis für feine Stickereien. Einzelne Felder und Ränder des Helmes sind durch gestickte Borten abgegrenzt oder in verschieden große Felder unterteilt. In diesen Feldern sind die Stickereien von Ranken und kleinen, vierblättrigen, weißen Blüten angebracht.

Literatur[Bearbeiten]

  • En brud för kung och fosterland : kungliga svenska bröllop från Gustav Vasa till Carl XVI Gustaf. Livrustkammaren, 2010, ISBN 978-91-87594-34-2 (schwedisch).
  • Lena Rangström (Hrsg.): Riddarlek och tornerspel. Livrustkammaren, 1992, ISBN 91-87594-04-8 (schwedisch).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Helm auf den Websites der Livrüstkammaren, (engl., deut., eingesehen am 28. März 2015)
Info Sign.svg Dieser Artikel wurde gemäß CC-BY-SA mit der kompletten Versionsgeschichte aus dem ehemaligen Waffentechnik-Wiki importiert.