Miriam Mathabane

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Miriam Mathabane ist Autorin des Buches "Mein Herz blieb in Afrika". Sie wurde in Südafrika geboren, wohnt jetzt aber in Amerika.

Leben[Bearbeiten]

Miriam Mathabane wurde 1969 in Alexandra, einem Township nordöstlich von Johannesburg, geboren. Sie wuchs als eines von sieben Kindern in einer kleinen Hütte in diesem Ghetto auf. Sie ging in die Bovet Community School und musste wegen ihrem damaligen Freund Sabelo, der sie nicht zu den Prüfungen gehen ließ, ein Jahr wiederholen. Sie wurde in ihrer Schule in Afrikaans und Venda unterrichtet. Trotz der schlechten Schulbedingung, die in ihrer Schule herrschten, schaffte sie die Abschlussprüfung. Während ihrer Schulzeit waren in Afrika häufig Unruhen und Schießereien, ausgelöst durch die Apartheid. Die Schule wurde deswegen einige Male geschlossen. Sie hat einen Sohn namens Sibusiso Mark. Er wurde 1986, auch in Alexandra, geboren. 1993, als Miriam Mathabane 24 Jahren alt war, kam sie mit ihrem Sohn nach Amerika und wurde dort in die elfte Klasse der East Forsythe Highschool in North Carolina eingestuft. Ihr Bruder Mark und seine Frau Gail haben sie in der ersten Zeit in Amerika sehr unterstützt. Sie machte den Abschluss und erfüllte sich dann ihren größten Traum Krankenschwester zu werden. 2000 schrieb sie dann, mit Hilfe ihres Bruders, Mark Mathabane, das Buch „Mein Herz blieb in Afrika“.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Miriam Mathabane: Mein Herz blieb in Afrika. Ullstein, München 2001, ISBN 3-548-36297-4 (310 S., englisch: Miriam's song: a memoir. New York 2000. Übersetzt von Ewald Ritter, Lina Ritter).
  • Miriam Mathabane: Miriam's song: a memoir. Touchstone, New York 2001, ISBN 0-7432-0324-0 (englisch, 315 S.).
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.