Michael Hickerson

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Hickerson ist ein US-amerikanischer Biologe und Assistant Professor am Department of Biology des Queens College und dem Graduate Center der City University of New York. Er erlangte eine gewisse Bekanntheit über Fachkreise hinaus, weil er das potenzielle Verbreitungsgebiet des Sasquatch in Nordamerika modellierte. Den Autoren ging es darum, die Möglichkeiten und Grenzen der Nischen-Modellierung in der Ökologie aufzuzeigen. Der Artikel erschien 2009 im Journal of Biogeography.

Michael Hickerson legte 2003 seinen Ph.D. an der Duke University ab.[1] Er beschäftigt sich mit der Modellierung in der Ökologie und der Analyse von Genseqeuenzen von vielen Tieren einer Art gleichzeitig.

Inhaltsverzeichnis

Publikationen[Bearbeiten]

Auswahl:

  • W. Huang, N. Takebayashi, Y. Qi, and Hickerson, M.J. (2010) MTML-MSBAYES – Inferring temporal biogeographic congruence across with multiple loci data. BMC Bioinformatics.
  • Carnaval, A. C., M.J. Hickerson, C.F.B. Haddad, M.T. Rodrigues, and C. Moritz (2009): Late Stability predicts genetic diversity in the Brazilian Atlantic forest hotspot. Science; 323: 785-789
  • Lozier J. D., Aniello P., and M.J. Hickerson (2009): Predicting the distribution of Sasquatch in western North America: anything goes with ecological niche modeling. Journal of Biogeography. doi.org/10.1111/j.1365-2699.2009.02152.x

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.