Michael Götz-Kluth

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Götz-Kluth 2017 Photo. Armin Pangerl

Michael Götz-Kluth (* 17. Januar 1956 in Villingen) ist ein deutscher Dipl. Sozialpädagoge, Psychotherapeut HP und Supervisor M.A.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Von 1979 - 1986 war Michael Götz-Kluth in verschiedenen Institutionen (Psychiatrie, Jugendhilfe, Migration) als Sozialpädagoge berufstätig

Von 1984 - 1994 absolvierte er eine Ausbildung zum Soziotherapeuten und Psychotherapeuten (Fritz Perls Institut).

Seit 1987 ist er an der Psychologischen Beratungsstelle / Sozialpsychiatrischen Beratungsstelle in Lahr berufstätig (50%) mit den Schwerpunkten:

  • Beratung / Therapie mit Einzelpersonen, Paaren, Familien und Gruppen
  • Förderung / Begleitung von Selbsthilfegruppen
  • Aufbau / Koordination eines Gemeindepsychiatrischen Verbundes

Seit 1990 freie Mitarbeit in der friedenspolitischen Bildungseinrichtung "Werkstatt für Gewaltfreie Aktion, Baden" mit den Schwerpunkten:

  • Ausbildung in Konstruktiver Konfliktbearbeitung für Multiplikatoren
  • Trainings in Zivilcourage
  • Mediation

Durch die Erfahrungen auf dem Weltkongress der Psychiatrie in Hamburg 1994, war er der erste der Psychose-Seminare in Süddeutschland einführte. Damit umwarb er den sogenannten Trialog, also einen Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe zwischen Betroffenen, Angehörigen und Fachleuten. Inzwischen hat er den Trialog nach Lahr, Lörrach, Freiburg und Emmendingen gebracht.

1994 war er Mitbegründer der Brücke – Hilfsgemeinschaft für Menschen in psychischer Not Lahr e.V. Lahr.[1][2]

Seit 2000 ist Michael Götz-Kluth Lehrbeauftragter der Evangelischen Fachhochschule Freiburg für die Fächer Sozialpsychiatrie und Konstruktive Konfliktbearbeitung.[3]

2004 war er Mitbegründer des Projektes "Das Atelier Lahr".[4]

Seit 2005 arbeitet er als Lehrtherapeut am Gestalttherapeutischen Institut "Kontakte".

Michael Götz-Kluth ist verheiratet und hat ein Kind.

Workshops und Dozententätigkeit[Bearbeiten]

  • Dozent an der EFH Freiburg
  • seit 2018 Dozent an der KFH Freiburg
  • Workshop zum Thema "Offener Dialog" beim Landespsychiatrietag Stuttgart

Preise/Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2002 Kommunitarierpreis
  • 2005 IBK Preis (Nominierung) mit dem Projekt "Das Atelier und www.kuenstlerpatenschaften.de"[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Marion Haid: Lahr: "Die Brücke" unterstützt Selbsthilfeprojekte. In: Lahrer Zeitung. 9. Mai 2014, abgerufen am 16. November 2017.
  2. Bruno Kohlmeyer: Psychisch Kranke finden Zuwendung. In: Badische Zeitung. 3. Mai 2011, abgerufen am 16. November 2017.
  3. Michael Goetz-Kluth an der Evangelische Hochschule Freiburg
  4. Das Atelier Lahr stellt in Offenburg aus. In: Badische zeitung. 22. Oktober 2014, abgerufen am 16. November 2017.
  5. IBK-Preis: Das Atelier & www.kuenstler-patenschaften.de
  Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.