Messelive.tv

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Messelive.tv
Senderlogo
Messelivetv-deutsches-messe-fernsehen.jpg
Allgemeine Informationen
Empfang: Web-TV, Mobil-TV, Hybrid-TV, Kabel-TV, IPTV
Eigentümer: STV Media Networks
Sendebeginn: 6. Mai 2010
Website: messelive.tv
Liste von Fernsehsendern

messelive.tv - das Deutsche Messefernsehen - ist ein Fernsehsender mit Fokus auf Messen und neue industrielle Trends. Veranstalter ist STV Media Networks GbR mit Sitz in Unterföhring.[1]

Programm[Bearbeiten]

Zu den Programmschwerpunkten zählen die branchenübergreifende Berichterstattung von bedeutenden deutschen Consumer-Messen, wie beispielsweise IFA und CeBIT, als auch Fachmessen und Kongressen. In den verschiedenen Sendeformaten kommen die Entscheidungsträger von Messe-Veranstaltern und Ausstellern sowie die Macher aus Politik und Wirtschaft zu Wort.

Sendungen[Bearbeiten]

  • Messe-Journal
  • Messe-Aktuell
  • Messe-Interview
  • Preview
  • Review
  • Special
  • Reportage

Verbreitung[Bearbeiten]

Der Sender setzt bei der Verbreitung auf ein Multi-Channel-Konzept: Vorrangig wird die gesamte Sender-Mediathek via Web-TV, Mobil-TV und Hybrid-TV verbreitet.[2] Highlights aus dem Programm werden zusätzlich in dem täglichen Sendefenster business+ in mehreren deutschen Kabelnetzen und via IPTV bei Telekom Entertain ausgestrahlt. Im Rahmen der IFA 2010 in Berlin übertrug messelive.tv sein Programm weltweit via Satellit in HDTV auf dem Kanal Luxe TV.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

YouTube icon (2013-2017).svg Channel zum Thema auf YouTube

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Messefernsehen in HDTV. In: TV Digital. 6. Mai 2010, abgerufen am 18. Juli 2016.
  2. Julia Halbig: Messe-Schau im Wohnzimmer. In: Süddeutsche Zeitung. Mai 2010 (Online [abgerufen am 18. Juli 2016]).
  3. [IFA 2010] Messe-Highlights auf DIGITAL FERNSEHEN TV. 3. September 2010, abgerufen am 18. Juli 2016.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.