mellowtone

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

mellowtone ist eine Schweizer Band aus dem Kanton Freiburg.

mellowtone
mellowtone (2016)
mellowtone (2016)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Trip-Hop, Indie-Rock, Pop
Gründung 2008
Website www.mellowtone.ch
Aktuelle Besetzung
Martina Birbaum
Mirco Ackermann
Beat Huber
Matthias Haymoz
Ives Schmidt
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Carole Curty (bis 2013)
Bass
Dominic Wyrsch (bis 2010)
Gitarre
Reto von Niederhäusern (bis 2010)

Der Name steht für sanfte, weiche und liebliche Töne[1]. Die Musik bewegt sich in der Stilrichtung Trip-Hop. Jedoch mischen sich in einigen Liedern auch Elemente aus Indie-Rock oder Pop dazu. Die Songs sind meist melodiös gehalten und seit 2013 geprägt durch die markante Stimme der Sängerin Martina Birbaum.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

 
Cover des Albums broken rooms
 
Bandlogo

Gegründet wurde mellowtone 2008 von Mirco Ackermann, Beat Huber, Carole Curty, Reto von Niederhäusern und Dominic Wyrsch. Bereits mit der ersten Demo-Single 2008 schaffte die Band den Sprung in das lokale Radioprogramm. Daneben wurde bei ersten Konzerten Live-Erfahrungen gesammelt.

2010 zog sich mellowtone für acht Monate ins Tonstudio "B-Note" in Bern zurück, um am Debüt-Album acts of love zu arbeiten, welches 2011 erschienen ist. Gleichzeitig formierte sich die Band ein erstes Mal neu: Ives Schmidt (Piano) und Matthias Haymoz (Bass) ersetzten Dominic Wyrsch und Reto von Niederhäusern.

Das Debüt-Album "acts of love" wurde kurz nach dem Erscheinen vom britischen Radiosender MFR 2 zum Album des Monats Februar 2011 gekürt[2]. Danach tourte mellowtone durch verschiedene Schweizer Radios, um die CD zu promoten, ausserdem gab die Band ein gutes Dutzend Konzerte in der Schweiz und in Deutschland.

Im Frühling 2012 zog sich mellowtone erneut ins Studio zurück, um zwei neue Songs aufzunehmen, "december" und "trainstation". Sie sind vom Stil her rockiger und etwas gereifter als das Debüt-Album und dürften damit einen kleinen Vorgeschmack auf das zweite Album geben, welches in Arbeit ist. Da Carole Curty jedoch aus persönlichen Gründen die Band verlassen hat, wurden die Arbeiten an einer neuen CD für unbestimmte Zeit aufgeschoben. Nach einem umfassenden Casting konnte schliesslich mit Martina Birbaum eine neue Sängerin gefunden werden.

Ende 2014 entschied sich die Band, das neue Album durch eine Crowdfunding-Kampagne zu finanzieren[3]. mellowtone sammelte 30'000 Franken und nahm das neue Album im Sommer 2015 in den Influx-Studios in Bern auf. "broken rooms" wurde am 19. Dezember 2015 offiziell vorgestellt[4], als Verkaufsstart wurde der 29. Januar 2016 angegeben[5].

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2016: broken rooms (Studioalbum)
  • 2014: train station (Single)
  • 2012: december (Single)
  • 2011: acts of love (Studioalbum)
  • 2011: Oasis Compilation (Pop Compilation der Oasis Disc Manufacturing. mellowtone erscheint mit dem Titel Love Will Find You)
  • 2008: Mellowtone (Demo-CD mit drei Songs)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. wer sind wir. In: mellowtone.ch. Abgerufen am 23. Dezember 2015.
  2. Pascal Jäggi: Junge Freiburger Band gibt Vollgas. In: freiburger-nachrichten.ch. 17. Februar 2011. Abgerufen am 23. Dezember 2015.
  3. Mellowtone will neue CD mit Vorverkauf finanzieren. In: bernerzeitung.ch/. 9. Januar 2015. Abgerufen am 23. Dezember 2015.
  4. mellowtone. In: mellowtone.ch. Abgerufen am 23. Dezember 2015.
  5. Broken Rooms von Mellowtone. In: cede.ch. Abgerufen am 23. Dezember 2015.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.